Unterschiedliche GB einer Werte Festplatte?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Größen haben nur sehr bedingt etwas mit Zweierpotenzen zu tun.

Die Größe eines Sektors ist eine Zweierpotenz, ursprünglich 512 Byte, inzwischen in der Regel 4096 Byte. Das liegt daran, dass das die übliche Größe einer Speicherseite (Page) ist.

Die Gesamtgröße des Laufwerks muss ein Vielfaches der Sektorgröße sein. Ansonsten gibt es eigentlich recht wenige Beschränkungen. Es gibt beispielsweise eine 314 GB Festplatte von Western Digital.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
03.10.2016, 13:23

Die Laufwerke, die Du angibst, sind übrigens allesamt SSDs. Da hat das ganze noch einmal einen anderen Grund.

SSDs sind "overprovisioned", d. h. sie haben intern mehr Speicher, als "von außen" ansprechbar ist.

Das hat damit zu tun, dass die Laufwerke "Reservesektoren" brauchen, weil manche Flash-Zellen durch Toleranzen bei der Fertigung defekt sind, weil sie "wear levelling" betreiben und dafür zusätzlichen Speicherplatz brauchen und zu guter Letzt, weil im Laufe des Betriebs auch weitere Speicherzellen ausfallen können und dann ersetzt werden müssen, ohne dass das Laufwerk gleich komplett ausfällt.

Daher kommt z. B. eine Laufwerksgröße, wie 480 GB. Vermutlich hat das Laufwerk "intern" tatsächlich 512 GiB (549 755 813 888 Bytes) an Flash-Speicher, aber eben 12.7 % (so groß ist die Differenz) als "Overprovisioning" reserviert.

Das wäre gar nicht so ungewöhnlich. Das Overprovisioning einer SSD beträgt meist so zwischen 7 und 15 % ihrer Gesamtkapazität.

0

Es ist schwierig, Festplattengrößen in der den Menschen bekannten Schreibweise anzugeben.

Eine Festplatte, die angeblich 300GB hat,  ist tatsächlich nur 279GB groß - aber lediglich aufgrund der Einheitenunterschiede.

Zu beachten ist hierbei der Unterschied der Einheiten Gigabyte GB und Gibibyte GiB.

Informatiker haben die Einheit Gibibyte eingeführt, um Größen als Zweierpotenz anzugeben.

Leider gibt kaum ein Hersteller die Festplattengrößen in Gibi- oder Tebibyte an. 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jegor
03.10.2016, 12:13

Danke für deine Antwort. Weißt du wie dann solche Angaben wie 512MB zustande kommen ? Hat das auch etwas mit MiB zu tun ?

1

Eben leider nicht, die Hersteller orientieren sich an schönen Größen wie 500GB.

Das Problem an der Sache ist nur, dass die Hersteller nicht wie so gut wie die gesamte Software Binär- sondern Dezimalpotenzen nutzen.

In den Systemen wird dann auch GB angezeigt, was aber falsch ist. Es heißt nach dem Faktor 1024 bzw 2^9 GiB also Gibibyte.

Dann werden aus den schönen 500GB des Herstellers ca 480GiB welche vom System aber trotzdem als GB bezeichnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
03.10.2016, 13:18

Die Angabe der Hersteller ist aber eigentlich korrekt. Es wäre besser, wenn sie GiB-Werte angeben würden, aber es ist verständlich, dass sie GB-Werte angeben, weil diese größer sind.

Es wäre allerdings schön, wenn die Software endlich mal korrekterweise GiB schreiben würde, sofern es gemeint ist, und GB eben, sofern das gemeint ist. Einige Anwendungen (vor allem aus dem Open-Source-Bereich) tun dies schon, aber eben leider noch nicht alle.

0
Kommentar von androhecker
03.10.2016, 13:26

Eigentlich korrekt, in der Realität wird bei den Dezimalpräfixen so gut wie immer der Binärfaktor genutzt, außer eben bei Hardware.

0

Es handelt sich um SSDs, bei deinen eine bestimmte Größe an GB für die SSD reserviert ist.

Die ganzen hier angestellten Berechnungen sind daher  irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Recht. 480 GB - Das funktioniert nicht und kann auch nicht stimmen. Wenn du eine Festplatte kaufst, dann sind das gerundete Werte. Eine Festplatte mit 1 TB hat zum Beispiel nur 931 GB, eine mit 2 TB nur 1,81 TB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
24.07.2016, 01:08

Das stimmt nicht.

Die Festplatte hat 2 TB (Terabyte), aber 1.819 TiB (Tebibyte).

1 TB = 10^12 Byte

1 TiB = 2^40 Byte

Hardwarehersteller und Softwareentwickler sind leider auch alles andere, als konsequent mit der Verwendung der richtigen Einheiten, aber es sind unterschiedliche Einheiten.

Kilo, Mega, Giga, Tera, Peta, Exa sind Zehnerpotenzen.

Kibi, Mebi, Gibi, Tebi, Pebi, Exbi sind Zweierpotenzen.

1

Was solche Größen angeht, gibt es sehr oft Verwechslungen zwischen Gigabyte und Gibibyte. Die Basis der Potenz ist das relevante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss nicht sein, ich glaube sogar dass diese binären Reihenfolgen garnicht mehr existieren da es bei zb 1 TB nicht gleich 1000GB wären sondern stark abweichen würden. Das heisst 1000MB = 1GB in der heutigen Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch eine Festplatte mit 314,1 GB.
Da war jemand schneller D=

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reihenfolge ist so: Kilo - Mega - Giga - Tera - Peta.....

Das Kilo ist definiert mit 1000fach, also 1000 mal "irgendwas" ist ein Kilo "irgendwas". 1000 Äpfel = 1 Kilo Äpfel. 1 Kilogramm sind 1000 gramm (kg - g).
So rechnen auch die Festplattenhersteller.

Windows hingegen sagt, dass ein KB (kiloByte) 1024 Byte hat. Das sind unsere Fehlenden 35 GB. Beide meinen allerdings den gleichen Platz.

Gerechnet sieht das dann so aus:

1 GigaByte = 1000 MegaByte = 1000² KiloByte = 1000³ Byte = 1.000.000.000 Byte
1 GiBiByte = 1024 MeBiByte = 1024² KiBiByte = 1024³ Byte = 1.073.741.824 Byte

1.000.000.000 / 1.073.741.824 = 0,931322574615478515625
0,931322574615478515625 * 500 GigaByte = 465,6612873077392578125 ~ 465 GiBiByte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?