unterschiedliche arten einer sirene im rettungsdienst

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da gibt es mehrere Möglichkeiten für dieses Phänomen. Zum einen erzeugen vorbei fahrende Rettungsmittel den sog. Doppler-Effekt, der mit Schallausbreitung etc zu tun hat. Es hört sich so an, als ob nach dem Vorbeifahren des Fahrzeugs die Töne des Martinhorns plötzlich tiefer klingen. Zum anderen haben die meisten Rettungsfahrzeuge derzeit elektronische Sirenen (also ohne Pressluft), die in der Lage sind, per Knopfdruck die Höhe des Tones und die Abstrahlungsrichtung zu ändern. Das macht man, um immer optimale Wirkung des Horns bei den anderen VErkehrsteilnehmern zu haben: einerseits in der Stadt mit dichter Bebauung und anderen Verkehrsteilnehmern aus jeder möglichen Richtung, hier braucht man einen etwas tieferen Ton, der sich aber besser in der nahen Umgebung ausbreitet und besser auch "um die Ecke" hörbar ist. Auf großen Straßen andererseits kann die Tonfolge um ein paar Halbtöne angehoben werden, um vorausfahrende Autos besser zu warnen - die Schallwelle trägt weiter und wird durchdringender, ist aber im Nahbereich etwas schlechter wahrnehmbar. Ein Extrem hierbei sind Fahrzeuge der Autobahnpolizei, die Hörner schallen in einem schon fast albern klingenden hohen Frequenzbereich, um bei hohen Geschwindigkeiten überhaupt ncoh eine Warmwirkung für die Autos weiter vorne zu haben. Und zum dritten gibt es noch (es wurde schon mehrfach angesprochen) verschiedene Techniken, neben den Elektrohörnern gibt es noch die guten alten Kompressorfanfaren, die durch Luftdruck und Membranen ihre Töne erzeugen. Wie die meisten Vollblutretter mag ich die Dinger, die kann man einfach nicht überhören und cool ist es auch, aber wie gesagt an den meisten Fahrzeugen der Rettungsdienste heutezutage nciht mehr dran. Die Presslufthörner klingen jedenfalls auch ein bisschen anders als die elektronischen. Insgesamt gibt es in Deutschland aber bei allen Sonderrechtsfahrzeugen nur das gute alte Tatü-Tata, wenn auch in unterschiedlichen Tonlagen und mit unterschiedlicher Technik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feuerwehr,Rettungswagen , Notarzt , Polizei klingen fast ähnlich. wenn man aber genau hinhört finde ich ,dass feuerwehr ein komplett anderer ton ist ( sehr hoch und laut), rettungswagen und polizei klingen sich sehr ähnlich ( mittelmäßig und laut) , Notarzt dagegen ist tief und laut jedenfalls tiefer als der RTW. Weiß nicht ob es natürlich so ist aber für mich klingt es immer so ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zaupel1995
21.12.2012, 17:28

das geht mir genauso, das dumme ist nur, dass man deswegen nef von rtw trotzdem nicht sonderlich gut unterscheiden kann,ne!

1

Du hast vermutlich den Wechsel zwischen Stadt- und Landhorn mitbekommen. Eigtl. nimmt man in der Stadt das Stadthorn her und Außerorts dass landhorn. (wie der Name schon sagt) Viele (mich eingeschlossen) wechseln aber wenn sie auf einen Kreuzungsbereich zufahren von stadt zu landhorn, weil es einfach etwas lauter ist und uns mehr aufmerksamkeit einbringt.

Ebenfalls möglich wäre, dass es noch ältere fahrzeuge waren, die noch mit Presslufthörnern unterwegs waren. Das sind die die die Feuerwehr hat.

lG.: Linuxman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in manchen Bundesländern bzw auch unterschiedlichen Vereinen (DRK,ASB,MHD...) gibt es verschiedene Arten von Martinshörnern :-) Pressluft und Elektro... die alten Autos, werden mit den neuern Elektrohörnern aufgerüstet, das kostet aber natürlich Geld und dauert dementsprechend ne Zeit lang... Manche fahren noch die "alten" Autos, manche nicht. Es kann aber natürlich auch sein, dass dem RTW eventuell ein Notarzt gefolgt ist, und sich die Sirenen ein bisschen gemischt haben :)

desweiteren haben manche Fahrzeuge die Kunst, von Stadt in den Landmodus oder vom Land in den Stadtmodus des Martinshorn´s zu wechseln :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss unterscheiden zwischen Starktonhörnern, Elektrohörnern und mechanische (Pressluft) Hörnern. Alles kann auf jedem Fahrzeug verbaut sein. Wir können z.B. auch von Pressluft (Martin) auf Elektro Hänsch) umschalten nur darf nur eine Bauart zur Zeit in Betrieb sein. Auch bei den Elektrohörner gibt es meist die Möglichkeit von Stadt- auf Land zu schalten. Da soll dann die Schallwellenausbreitung eine andere sein. http://www.feuerwehr-karlshoefen.de/interessantes/feuerwehrundco/diestadtlandschaltung/index.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zaupel1995
01.11.2012, 14:30

kann es sein, dass HÄNSCH SPUTNIK NANO und HÄNSCH TYP 620 zwei verschiedene Sirenentypen sind.

0

Manche Rettungswägen können zwei verschieden Sirenen einschalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Antworten sind richtig. Dazu sei noch gesagt das Sirenen die Dinger auf Hochhäusern und auf Masten sind und das Tatütata aus einem PressluftHORN oder elektrischen Lautsprechern kommt. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?