Unterschied?!?!?!Hä?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Apposition ist ein substantivisches Attribut, also ein Zusatz, der mit dem Bezugswort austauschbar ist.

Mein Bruder, Markus, hat morgen Geburtstag

mein Bruder ist in diesem Fall die Apposition, da es mit Markus austauschbar ist.

Der Relativsatz hingegen enthält immer ein Verb und wird mit einem Relativpronomen eingeleitet.

Mein Bruder, der morgen Geburtstag hat, heißt Markus.

Der Relativsatz ist hier der morgen Geburtstag hat.

Ganz wichtig, also nicht vergessen: Sowohl der Relativsatz als auch die Apposition werden in Kommata gesetzt. Eine Ausnahme gibt es bei der Apposition nur, wenn diese ein Namenszusatz ist.

Markus, mein Bruder = Apposition mit Komma

Karl der Große = Apposition ohne Komma, weil es ein Namenszusatz ist.

Relativsätze sind Nebensätze, haben also (wie alle Nebensätze) an letzter Stelle ein Verb, z. B. "Die Party, auf die ich heute GEHE, findet in Berlin statt."

Appositionen haben dieses Verb nicht.

Was möchtest Du wissen?