Unterschiede/Gemeinsamkeiten Passivhaus gegenüber Null- / Plusenergiehaus

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Liederfan,

ja nun, die Gemeinsamkeiten hast Du ja schon selbst beschrieben – was die (technische) Ausstattung anbelangt. Die Unterschiede liegen im Prinzip allein in der Energie-Effizienz der Häuser.

Ein Passivhaus (alter Begriff für erste Häuser, die "passiv" die Sonneneinstrahlung zur Beheizung der Wohnräume genutzt haben, Prinzip "Wintergarten"), besser Niedrigenergiehaus, braucht weniger Energie als ein konventionelles.

Einem Nullenergiehaus muss keine Energie (über Strom, Gas, Öl, Fernwärme, ...) zugeführt werden, um den Regelbetrieb zu gewährleisten (heizen + Warmwasser, Strom für Haushalt, aber auch für Heizungsanlage!).

Beim Plusenergiehaus gelingt es, durch hocheffiziente Technik, mehr Energie zu gewinnen (durch Solarthermie, Photovoltaik, Erdwärme, Lüftung mit Wärmerückgewinnung, etc.) als die Bewohner verbrauchen.

Bei Null- und Plus-Energiehäusern sind das aber Modellrechnungen. D.h. es kann auch Phasen geben, in denen der Energiebedarfnicht autark nicht gedeckt werden kann – und deshalb sind die Häuser weiterhin ans Versorgungsnetz (zumindest Strom) angeschlossen. und auch die überschüssige "Plus"-Energie muss ja irgendwie abgeführt werden können.

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

Liederfan 07.07.2011, 13:32

Also ist ein Passivhaus somit das selbe wie ein Niedrigenergiehaus?

Einfach eine 'Art' davon oder wie?

0
Selbst 27.07.2011, 14:12
@Liederfan

Ja, genau. Die Unterschiede sind da nicht klar definiert.

Egal, wie das Kind heißt, wichtig ist bei der Entscheidung zum Hauskauf ja letztlich der Energieverbrauch. Und den zeigt der (bedarfsbasierte) Energieausweis in kWh/m2 und Jahr an (http://www.selbst.de/bauen-renovieren-artikel/renovieren-bauen/energieausweis-fuer-gebaeude-pflicht-108041.html). Wenn Du die Kennwerte von einem Passivhaus und Niedrigenergiehaus vergleichst, wirst du (abhängig von der Konstruktionsart und Fassadendämmung) recht ähnliche Werte feststellen.

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

0

Eigentlich ist es ganz einfach. Die Häuser unterscheiden sich lediglich dadurch, dass mehr oder weniger Photovoltaik auf dem Dach istalliert ist, beim Nullenergiehaus eben so viel, dass über's Jahr gesehen die gleiche Menge an Strom produziert wird wie verbraucht wird. Das Plusenergiehaus hat mehr Solarzellen auf dem Dach das Passivhaus weniger oder gar keine. Eine Einspeisung des Solarstroms ins Netz und eine Entnahme von Strom aus dem Netz gehört zum Konzept.

Liederfan 08.07.2011, 12:41

Danke. :)

Ist ein Passivhas dasselbe wie ein Niedrigenergiehaus??

0

Hallo Liederfan,

auf der Webseite von öko-domo, einem bundesweit tätigen Hersteller von massiven Fertighäusern, die als Passivhaus, Energieplushaus oder KfW Effizienzhaus 40, 55 oder 70 realisiert werden, finden Sie Erklärungen zu den unterschiedlichen Konzepten und Kennzahlen des energiesparenden Bauens:

http://www.oeko-domo.de/energieeffizienzhaus.html

Ich hoffe, der Link hilft Ihnen weiter. Bei Fragen können Sie sich natürlich auch gerne direkt an öko-domo wenden: 0800/6356366 (freecall).

Viele Grüße

Ihr öko-domo Bauberater

Es gibt viele Begriffe zwischen diesen Häuserarten und fast alle haben Ähnlichkeiten oder sind identisch zueinander. Ein kurzer Blick auf Wikipedia klärt das ganze. In vielen Jahren werden wohl die meisten Häuser Energiesparhäuser werden, da die Strom und Heizkosten einfach nur in die Höhe schießen. Ein gutes Unternehmen ist zb http://www.dynahaus.de/ die sich bestens mit Passivhäuser und deren Kompontenten auskennen.

Eigentlich erklärt sich das von selber ...

Du darfst aber auch gerne mal bei wikipedia reinschauen.

Was möchtest Du wissen?