Unterschiede zwischen den Zeugen Jehowas und den Christen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kennst du niemand von den Zeugen Jehovas aus der Nachbarschaft oder aus der Schule ?

Wir sind ganz normale Menschen. Bei uns sind   alle ulturen und soziale Schichten vertreten. Viele von uns gehörten früher einer anderen Religion an oder waren Atheisten. Befor wir Zeugen Jehovas wurden, haben wir uns allerdings intensiv mit den biblischen Lehren auseinandergesetzt, sie für uns akzeptiert uns uns dann persönlich dafür entschieden, Jehova als unserem Gott zu dienen (Apg. 17:11).

Natürlich hat auch jeder von uns mit Problemen und mit seinen  Fehlern und Schwächen zu kämpfen. Dadurch daß wir uns jedoch im Leben nach biblischen  Prinzipien ausrichten, hat sich unsere Lebensqualität verbessert. (Psalm 128:1,2). Das ist auch ein Grund, warum wir so gern mit anderen über das reden, was wir aus der Bibel gelernt haben.

Die Wertmaßstäbe aus der Bibel führen zu Glück und Zufriedenheit, fördern die gegenseitige Achtung und einen ehrlichen , freundlichen Umgang miteinander. Wer danach lebt, wird zu einem wertvollen Mitglied der Gesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie unterscheiden sich nicht von den "Christen", sie sind die wahren Christen. Als Nachfolger Jesu sind sie bemüht, nach seinen Lehren zu leben, was behinhaltet, den Willen Jehovas, des wahren Gottes und Vaters Jesu Christi, über alles zu stellen. Jehovas Zeugen wissen, daß sie sündig und unvollkommen sind und das Loskaufsopfer Jesu Christi dringend benötigen, um mit Jehova versöhnt zu werden.

Namenschristen- bzw. Taufscheinchristen gibt es in den unterschiedlichsten Facetten. Einige nehmen ihren Glauben durchaus ernst, haben aber häufig leider keine genaue Erkenntnis, da sie die Bibel als Gottes Wort verworfen haben. Somit haben sie nur menschliche Lehrer, die sie schon sehr häufig in die Irre, in Elend und Tod geführt haben. So haben sie, die verweltlichte Geistlichkeit, häuftig mit Politikern gemeinsame Sache gemacht, sich an gemeinen Kriegen beteiligt, die Gläubigen belogen und ausgebeutet. Sie haben ihre Schafe nicht geweidet, das heißt zu Quellen lebendigen Wassers aus Gottes Wort geleitet, sondern nur sich selbst gemästet.

Im Gegensatz zu der abgefallenen Christenheit teilen Jehovas wahre Diener die geistige Speise kostenfrei aus an jeden, der nach Wahrheit dürstet. DAs tun sie in Erfüllung der Offenbarung, Kapitel 22:17, wo es heißt:

"Und der Geist und die Braut sagen fortwährend komm! und jeder, der es hört, sage: komm! Und jeder, den dürstet, komme, jeder, der wünscht, nehme Wasser des Lebens kostenfrei!"

Und diese Worte sagt niemand geringerer als Jesus Christus selbst wie aus dem vorhergehenden Vers, Offenb. 22:16 eindeutig hervorgeht.

Noch weitere Fragen? Bitte mailen, ich beantworte sie gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch2
11.07.2013, 23:28

Soviel zur Doktrin aus dem Munder der Zeugen selbst ...ob der Fragesteller das gemerkt hat ...?

1

Christen verstehen sich als Zeugen Jesu Christi.

Zeugen Jehovas sind eine Sonderlehre / Sekte, die jederzeit die Lehre von christlichen Gemeinschaften / Kirchen als falsch bezeichnen würden, und zwar dermaßen falsch, dass sie ihnen das Heil / die Errettung absprechen, die Jesus Christus durch den Glauben anbietet.

Sie grenzen sich durch zahlreiche Sonderlehren ab und zeichnen sich durch falsche Prophetien / nicht eingetretene Vorhersagen aus, die eigentlich jeden Zeugen Jehova erschüttern müssten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeugen_Jehovas#Nicht_eingetretene_Prophezeiungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhyJay
08.07.2013, 16:15

Sie ... zeichnen sich durch falsche Prophetien / nicht eingetretene Vorhersagen aus, die eigentlich jeden Zeugen Jehova erschüttern müssten.

Wie kommen Sie darauf dass eine Falsch-Interpretation einer biblischen Prophezeiung einen Zeugen Jehovas erschüttern müssten? Was macht man bei Fehlern? Man korrigiert sie, und danach geht das Leben weiter!

Hinsichtlich Jehovas Zeugen und falscher Prophetie ist folgender Artikel nicht uninteressant: http://hgp.blogger.de/stories/1948198/

1
Kommentar von Befra1980
19.07.2013, 13:45

@ Rrooliff - und zwar dermaßen falsch, dass sie ihnen das Heil / die Errettung absprechen, die Jesus Christus durch den Glauben anbietet.

Durch solchen Aussagen kann man rausfiltern wer sich schon einmal mit der Thematik ZJ beschäftigt hat, oder nur Fetzen aufschnappt und als Fakten verkauft!

Jehovas Zeugen gedenken in jedem Jahr - und zwar seid Jahrzehnten - durch eine Feier dem Todestag Jesu Christi.

Wer sich informieren will wie Zj über Jesus denken bitte anschauen.

http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/wp20110301/wer-ist-jesus-christus/

2

die Zeugen Jehovas befolgen ein absolutes Kriegsteilnahmeverbot :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DominikZ

Auf unsere neuen Homepage http://www.jw.org/de steht folgender Begrüßungstext:

„Wir kommen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen mit Hunderten von Sprachen. Doch uns verbinden gemeinsame Ziele: Vor allem möchten wir Jehova ehren — den Gott, der alles gemacht hat und der sich der Menschheit in der Bibel vorstellt. Wir versuchen auch, uns im Alltagsleben so gut wie möglich an Jesus Christus zu orientieren. Christen genannt zu werden ist für uns eine Ehre. Uns liegt daran, die Menschen für die Bibel und Gottes Reich oder Königreich (seine Regierung) zu begeistern, und wir setzen gern unsere Zeit dafür ein. Unser Wunsch ist es, von Jehova Gott und seinem Königreich zu erzählen oder Zeugnis abzulegen. Daher auch unser Name: Jehovas Zeugen.“ (Zitat Ende)

Tatsächlich ist Jesus Christus, der Sohn Gottes, unser Vorbild - und genau wie er, gehen wir auf andere Menschen zu und bieten ihnen an, ihre eigene Bibel besser zu verstehen. Begleitend dazu verbreiten wir auf der ganzen Welt in über 600 Sprachen bibelerklärende Literatur kostenfrei.

Es gibt keine Ecke auf dieser Welt, wo wir nicht vertreten sind - und zwar als internationale christliche Religionsgemeinschaft, einer Glaubensfamilie, die der Etikette „Gemeinschaft“ schon deshalb wirklich gerecht wird, weil wir im Schulterschluss mit allen unseren Glaubensgefährten, rund um den Globus, einheitlich lehren, lernen und handeln.

Das macht außer uns sonst niemand - weder so einheitlich noch so weltumspannend.

Unsere Aktivitäten lösen immer mal wieder Befremden aus, nicht nur, weil wir uns nirgendwo auf der Welt an kriegerischen Auseinandersetzungen beteiligen - wie es eigentlich für Christen selbstverständlich sein sollte - sondern auch weil wir uns in einigen grundsätzlichen christlichen Lehren nicht an überlieferten menschlichen Glaubensdogmen, sondern ausschließlich an der Bibel orientieren.

Manchmal hält man uns vor, wir könnten unsere Glaubensansichten nur mit unserer eigenen Bibelübersetzung belegen, aber das ist ein Vorurteil. Wer unsere Literatur aufmerksam liest, wird bemerken, dass dort aus den verschiedensten Übersetzungen zitiert wird. Außerdem haben wir über unserem eigenen Verlag in den vergangenen Jahrzehnten über 40 verschiedene Übersetzungen weltweit verbreitet.

Unser Bibelverständnis weicht in vielen Punkten von den Lehren der etablierten Kirchen ab. Ein herausragendes Beispiel ist das Dogma von einem dreieinigen Gott.

Wir als Zeugen Jehovas vertreten da den Standpunkt der Bibel. Danach ist Jesus Christus der Sohn Gottes. Dieser Sohn hat immer wieder betont, wie wichtig es für einen Christen ist, den Vater und den Sohn genau kennen zu lernen. In Johannes 17:3, sagt er deshalb: „. . . Dies bedeutet ewiges Leben, dass sie [seine Nachfolger] fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott [und Vater], und über den, den du ausgesandt hast, [den Sohn] Jesus Christus.“

Deshalb beten wir auch den gleichen Gott an, den Jesus anbetete: „Unser Vater . . .“ so beginnt sein bekanntes Gebet aus der Bergpredigt (Matthäus 6:9-13).

Wir machen die gleichen Erfahrungen, die Jesus sie machte:

„Über seine Art zu lehren“ - so wird in der Bibel berichtet, waren seine Zuhörer „höchst erstaunt, denn er lehrte sie wie einer, der Gewalt hat, und nicht wie ihre Schriftgelehrten.“

Ganz anders war die Reaktion seiner Gegner. Das reichte von der vorwurfsvollen Frage „Ihr seid doch nicht etwa auch irregeführt worden?“ bis hin zu der Extrem-Reaktion der „. . . Oberpriester und Schriftgelehrten, die [nach einem Grund] suchten, wie sie ihn durch einen listigen Anschlag greifen und töten könnten . . . “ (Nachlesen kann man das in Matthäus 7:28, 29; Markus 14:1; Johannes 7:47)

Genau das erleben wir in allen möglichen Varianten immer wieder und überall auf der Welt.

Was mich allerdings immer mal wieder erstaunt, ist die Tatsache, dass es trotz unserer intensiven Predigttätigkeit rund um den ganzen Globus noch Menschen wie Dich gibt, die den Unterschied zwischen uns und anderen christlichen Religionen noch nicht so genau kennen.

Aber dem kann man abhelfen, sogar hier bei GF gibt es dazu schon viele Antworten - und zu einigen davon verlinke ich nachfolgend. (Die Links führen Dich punktgenau zu den Antworten)

Und ich hoffe sehr, dass Dir diese Auskünfte ein wenig weiterhelfen.

Ansonsten frage gern nach.



Wir machen Menschen auf die Botschaft der Bibel aufmerksam - (Religion, zeugen-jehovas) sowohl in Montreal (Kanada) - (Religion, zeugen-jehovas) als auch in der Mongolei - (Religion, zeugen-jehovas) oder in Guatemala - (Religion, zeugen-jehovas) und in solchen Königreichssälen kommen wir regelmäßig zusammen - (Religion, zeugen-jehovas)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht genau, was du unter 'Christen verstehst. Wenn du die Pfingstgemeinden meinst, dann einfach ALLES.

Je weiter sich die Konfessionen von der Bibel entfernt haben, desto geringer wird der Unterschied.

Die römisch-katholische Kirche behauptet die alleinseligmachende Kirche zu sein - genau wie die Zeugen Jehovas. Auch hat die RKK eine starre, hierarchische Leitung, wie in der Wachturm-Konfession auch, ein Bonus-Malus-System, eine streng einheitliche Lehre und nur Männer dürfen Leitungsämter ausüben. Das Ganze gilt auch für die orthodoxen Kirchen.

In den evangelischen Landeskirchen gibt es schon weniger Gemeinsamkeiten, aber die sind Lehrmäßig nicht so einheitlich und damit näher an der Urgemeinde. Die meisten von ihnen haben eine synodale Verfassung, aber auch hier werden z.B. die PfarrerInnen von oben eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise ist es mir zuwider, solche Seiten zu posten, aber lassen wir die ZJ doch einfach selbst zu Wort kommen:

http://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/sind-zeugen-jehovas-christen/

Die ZJ haben zugegebenermaßen anderen "christlichen" Gruppen einiges voraus, so haben sie etwa Dreieinigkeit und Hölle als unbiblisch erkannt. Aber was die Grundpfeiler der biblischen Lehre angeht, irren sie sich genauso wie die anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeugen Jehovas sind eine Sekte die sich zwar nach der Bibel, dem Wort Gottes Orientiert aber Sie legen die Bibel oft sehr Verkehrt aus. Die Zeugen Jehovas leugnen einige sehr wichtige Lehren des Neuen Testamentes zb. glauben Sie nicht an die Hölle bzw. die Unsterblichkeit der Menschlichen Seele, ebenso behaupten sie das nur 144.000 Treue Zeugen Jehovas in den himmel kommen und er Rest in der Königsherrschaft unter Christus auf der Erde leben wird. Auch wird unter denn Zeugen Jehovas dem Herr Jesus nicht die Ehre zu teil die Ihm zusteht. Es wird unter Ihnen gelehrt das er nicht am Kreuz sondern an einem Pfahl gestorben ist. Gebet zu Ihm sind nicht Erlaubt. Die Lehre der Dreieinigkeit wird unter Ihnen ebenfalls abgelehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die zeugen jehowas sind sozusagen eine sekte, ich kenn mich da leider nicht wirklich aus aber google doch beides mal also die christen und die zeugen jehowas und lies dir zu beiden religionen den text durch und guck wie sie sich unterscheiden, ich kann dir eventuell helfen informationstexte zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brettpit
08.07.2013, 13:29

gut hast du geschrieben, du kennst dich nicht aus, aber gibst deinen senf gegen sie ab.

ja ich habe gegoogelt

http://www.jw.org/de/

8
Kommentar von Apfelwerfer
08.07.2013, 14:34

Sie heißen ZEUGEN JEHOVAS oder JEHOVAS ZEUGEN. Wenn man kommentiert oder gar ein Referat halten soll, dann müsste man wenigstens wissen, wie sie richtig heißen.

4

Was möchtest Du wissen?