Unterschiede zwichen chronischer-und Akuter Depression?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Depressionen können nur von einem Arzt diagnostiziert werden, nicht aber von dir selbst.

NIcht alles, was Laien irrtümlich als angebliche "Depressionen" bezeichnen, sind tatsächlich welche. Wenn du psychische Probleme hast, gehe zum Arzt.

Gib nichts darauf, was du von Laien "gehört" hast oder im Internet gelesen hast. Schaut man sich im Internet Symptome hat, glaubt man immer, die Krankheit zu haben. Das ist normal, jedoch ein Irrglaube. :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LSMCGangsta
31.07.2016, 17:08

Aber wieso hab ich dann diese negativen Gedanken und bin ab und zu depri drauf also zwar jeden Tag aber immer wechselnde Stimmung

0
Kommentar von LSMCGangsta
31.07.2016, 17:37

wieso wird er falsch benutzt?

0
Kommentar von YukiSchreibt
31.07.2016, 20:46

Mein erster Gedanke bei der Antwort: "Siri: Fieber und Halsweh" Google: Krebs/AIDS!!!! xD

0

Eine chronische Depression ist ständig da, eine akute Depression ist eine so genannte Anpassungsstörung, die durch einen Schicksalsschlag ausgelöst wurde. Eine chronische Depression kann sich aus einer akuten Episode heraus entwickeln, muss es aber nicht, wenn die Depression gut behandelt wird. Ich habe selbst eine chronische rezidivierende Depression, die seit etwa 10 Jahren allenfalls mal für ein paar Tage Pause macht...das versaut einem das Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LSMCGangsta
31.07.2016, 17:38

Was soll eine Anpassungsstörung sein?

0

Was möchtest Du wissen?