Unterschiede Kaufmann?

1 Antwort

Dies kann man eigentlich selbst googeln, du machst es dir fast ein bißchen zu einfach, denn du läßt es andere für dich tun.

Istkaufmann ist, wer ein Handelsgewerbe nach HGB § 1 betreibt.  Durch den Handelsbetrieb ist dieser bereits Istkaufmann. Im 2. Absatz des § 1 HGB wird der Begriff des Handelsgewerbe erläutert.

Der Musskaufmann ist  (Istkaufmann) Kaufmann aufgrund der Größe seines Gewerbebetriebs. Er ist verpflichtet, sich in das Handelsregister eintragen zu lassen.  Diese Eintragung ins Handelsregister ist jedoch nicht notwendig, um
somit die Kaufmannseigenschaft zu begründen. Sie hat nur eine deklaratorische Bedeutung.

Der Formkaufmann ist aufgrund seiner Rechtsform Kaufmann,

Zu den Formkaufleuten gehören:

Offene Handelsgesellschaften (OHG)

Kommanditgesellschaften (KG)

Aktiengesellschaften (AG)

Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH)

Kommanditgesellschaften auf Aktien (KGaA)

eingetragene Genossenschaften (eG).  

Der Fiktivkaufmann ist ein Gewerbetreibender,
der aus Gründen der Rechtssicherheit und des Vertrauensschutzes mit
seinem Unternehmen ins Handelsregister eingetragen ist. Somit wird er
als Kaufmann behandelt. Er wird auch Kannkaufmann bezeichnet.

Wenn du nicht weisst was eine OHG ist, fehlt dir in BWL elementares Wissen, das steht eigentlich in jedem BWL-Fachbuch, natürlich kann man das auch googeln.

Die OHG ist eine Personengesellschaft, deren Zweck auf den Betrieb eines Handelsgewerbes unter gemeinschaftlicher Firma gerichtet ist und deren Gesellschafter den Gläubigern unmittelbar und unbeschränkt mit ihrem vollen Vermögen (Privat- und Gesellschaftsvermögen) für die Gesellschaftsschulden haften.

Zuvor hatte ich auch noch nie BWL. Das Fach ist neu für mich und dann bekommen wir auch noch einen Lehrer, der nichts erklärt. 

Vielen dank für deine Hilfe. 

Außerdem habe ich es auf Google eingegeben, es aber nicht so ganz verstanden, da ich nur blöde Tabellen gefunden habe. 

0

Was ist ein Formkaufmann - einfach erklärt?

Und jetzt bitte nicht so ne schlauen Kommentare wie google doch mal. Ich seh da einfachkeinen Unterschied zum Istkaufmann. Also halt nur das der Istkaufmann Kaufmann kraft Handelsgewerbebesitz und der Formkaufmann kraft Rechtsform, aber der ist Kaufmann hat durch sein Unternehmen doch auch eine Rechtsform??

Hilfe bitte!!

...zur Frage

UNTERSCHIEDE Elektronenpaarbindung

Ich schreibe eine Chemie-Klausur und muss dafür lernen, was eine normale Elektronenpaarbindung, eine polare Elektronenpaarbindung, Van-der-Waals-Bindungen und Wasserstoffbrückenbindungen sind. Ich komme dabei aber vollkommen durcheinander. Für mich ist das alles das selbe, bzw. die V.d.W.-Bindungen verstehe ich nicht einmal... Kann mir einer die Unterschiede zwischen den Bindungen erklären und eventuell auch die V.d.W.B? (Dipol-Dipol-Wechselwirkung, induzierter Dipol und temporärer Dipol -> dabei harkt es) Ich würde mich über eine "leichte" Erklärung freuen ;-)

...zur Frage

Kündigungsfrist OHG

Ich verstehe nicht, was mit Kündigungsfrist gemeint ist.

Ich habe hier stehen, unter Einhaltung einer Kündigunsfrist von 6 Monaten zum Schluss eines Geschäftsjahres kann ein OHG-Gesellschafter kündigen.

Was heißt das? Der OHG-Gesellschafter schreibt eine Kündigung und wartet dann 6 Monate? Oder darf er die Kündigung nur von Juli bis Dezember schreiben? Oder schreibt er die Kündigung, und muss dann noch 6 Monate warten, bis er draußen ist? In Google kann ich da nichts Erleuchtendes finden.

Wäre echt hilfreich wenn mir das einer erklären könnte.

...zur Frage

korrekter Rechnungsempfänger bei "eingetragenem Kaufmann" (e. K.)

Hallo! Ich erstelle die Buchführung für ein kleines Einzelunternehmen. Es soll bald der Eintrag ins Handelsregister vorgenommen werden. Weiß jemand, ob dann danach der fehlende Zusatz (e. K.) in einer unserer Eingangsrechnungen möglicherweise zur Versagung des Vorsteuerabzugs führen könnte? Da die Rechnung ja nicht "korrekt" ausgestellt wurde. Muss dieser zwingend angegeben werden? Bei einer GmbH, OHG, AG, etc... wäre mir dies durchaus bewusst. Nur bei einer Einzelfirma bin ich mir echt nicht sicher... Danke!!

...zur Frage

Kann mir jemand erklären was ein Kann-, Ist-, Nicht- und Formkaufmann ist?

Im Internet sind die Definitionen so verwirrend. So wie ich es verstanden habe ist ein:

Istkaufmann: Jeder der sich im Handelsregister eintragen hat

Kannkaufmann: Sind z.b Landswirten, die einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordern. Sie können sich ins Handelsregister eintragen, aber es ist keine Pflicht.

Nichtkaufmann: ist ein Unternehmer für dessen Gewerbebetrieb keine vollkaufmännische Betriebsführung notwendig ist. Dieses Gewerbe wird nicht in dass Handelsregister eingetragen. Für einen Nichtkaufmann gelten die Vorschriften des BGB . Der Unternehmer muss den Nachweis erbringen dass sein Gewerbebetrieb nicht die entsprechende Größe hat.

Ein Formkaufmann ist ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB) aufgrund der Rechtsform.

Formkaufmann sind z. B. die Handelsgesellschaften mit eigener Rechtspersönlichkeit, wie die Aktiengesellschaft (AG), die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) sowie die eingetragenen Genossenschaften.

sind diese Definitionen richtig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?