Unterschiede des "Bio"Siegels?

2 Antworten

Der Bedarf an Bio-Lebensmitteln kann nicht durch inländische Produktion gedeckt werden, daher stammt ein Großteil aus Importen, häufig aus Osteuropa und Russland, dort sind natürlich die Produktionskosten geringer und daher kann auch ein geringerer Preis angesetzt werden.

Bio-Produkte werden übrigens auch gespritzt: www.bvl.bund.de/SharedDocs/Downloads/04_Pflanzenschutzmittel/psm_oekoliste-DE.pdf?__blob=publicationFile

Wenn das dein einziger Grund ist, brauchst du eigentlich nicht wirklich darauf achten, denn dabei gibt es gesundheitlich kaum Unterschiede. https://med.stanford.edu/news/all-news/2012/09/little-evidence-of-health-benefits-from-organic-foods-study-finds.html

Und auch bei tierischen Produkten sehen die Regelungen für den Platzanspruch der Tiere in der Haltung anders aus als bei konventioneller Tierhaltung.


Man kann sich darauf verlassen, da alle Biohöfe geprüft und kontrolliert werden und das Bio-Siegel nicht einfach ohne Auflagen verteilt wird

Das stimmt nicht ganz. Bei importierten Lebensmitteln sind die Kontrollen nicht wirklich ernst zu nehmen.

0

Ich beziehe mich auch eher auf deutsche Produkte

0

Was möchtest Du wissen?