Unterschiede bei den Fachärzten?

8 Antworten

Das halte ich nicht für richtig.

Mag sein, daß auf den einen oder anderen solche Vermutungen zutreffen, aber auf die Ärzte, die ich im Laufe meines Lebens kennen gelernt habe. Trifft nichts davon zu ( und das waren einige.....) Ach doch.......ein Neurologen war dabei, der war komisch drauf, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Genauso könnte man sagen, daß Handwerker immer unpünktlich sind, Banker geldgierig, Bäcker immer die Brötchen zu klein machen usw.

Laß dich davon nicht verwirren, mache in deinem Leben deine eigenen Erfahrungen.

Viel Spaß dabei.

Hallo.

War schon in diesem Jahr dreimal im Krankenhaus. Ja die Papa hat recht mit den Anästhesisten , sind die Ruhe selbst. Leichter Schlaf ist da schon vorgekommen. Der  Leit.Arzt 2x Op-Ärzte sind Arbeitspferde . Einen Tag hab ich mit gezahlt 13 OPs. und 1 Tag 17 OPs. mit 6 Ärzten.

Der Chef ist morgens um 7.00h da bis oft 22.30 h schaut er die OP, die waren und am nächsten Tag dran sind 

Am Freitag ab Mittag ist er weg. Nur bei ganz dringenden Fällen ist er bereit noch mal zu kommen.
Es lässt es den Patienten aber nicht anmerken.
Er hat sehr gute Mitarbeiter und auch 5 Ärzte die wohl aus dem Ausland kommen. 2 kommen aus Syrien. Können sehr gut Deutsch. zumindest Fachlich. Er kann z,B Örtlich und Lokal kaum was anfangen, weil hier in der Sprache wird örtliche Betäubung gesagt, Er sagt immer lokal.
Kranken haus 49624 Löningen, Fachklinik für Urologie.
Ich behalte oft die Namen nicht, aber eine CT per DVD zu beobachten, sehen die noch was da sehe ich nichts.
Oder beim Katheder setzen und die Blase leer machen, das macht ihr nichts

mal was auf die Bekleidung zu bekommen. Auch die Ruhe in Person.

War schon in vielen Krankenhäuser, aber hier geht wohl nicht alles so schnell, aber alle die Bestellt sind kommen dran auch noch Unfallopfer, oder ein Dialysepatient hat sich den Inhalt einer Flasche Korn einverleibt.

Mit Gruß

Bley 1914 

Ja, Klischees gibt es viele ...

Anästhesisten sind immer ruhig, haben immer eine Kaffeetasse in der Hand und machen immer pünktlich Feierabend.

Chirurgen sind Ego-Menschen und Alphatiere, sie denken, dass sie alles können, sind in Wirklichkeit aber eher etwas unterbelichtet.

Internisten dagegen wissen alles, sind aber total unsicher, verstecken sich hinter Büchern und Arztbriefen, haben aber nur ungern direkten Kontakt mit Patienten.

Radiologen sind alle etwas wirr im Kopf, haben letztlich keine Ahnung mehr von Medizin, sind dafür aber so reich, dass es Ihnen auch egal ist

Pathologen sind sozial verarmte und menschlich impotente Kellerasseln, die mit dich selbst und ihren "Patienten" reden.

Es gibt sicher noch mehr dieser Klischees. Nach meiner Erfahrung treffen die wenigsten davon vollumfänglich zu, manche Tendenzen sind aber tatsächlich gelegentlich zu beobachten ...

habt ihr zu eurer mama schon mal etwas richtig gemeines gesagt?

Habt ihr zu eurer mama oder papa schon mal was richtig gemeines gesagt wie zb ich hasse dich; blöde kuh; halt die fr***; du nervst; lass mich in ruhe; keinen bock mehr auf dich; oder noch schlimmere sachen ? & habt ihr es danach bereut weil ihr es gar nicht ernst gemeint habt und es nur aus wut rausgerutscht ist ? Würde mich mal interessieren

...zur Frage

Hallo. Ich hätte gern gewusst, ob eine Plasmaspende Depressionen verstärken kann?

Ich würde da bitte um Antworten von Fachärzten bitten. Bitte keine Vermutungen. Ich bedanke mich schonmal.

...zur Frage

Haarbruch erst Wochen nach Blondierung?

Hallo Leute :) ,

Ich habe mir Dezember 2015 die Haare mit Olaplex blondieren lassen, was auch ganz gut lief. Dann ließ ich den Ansatz noch ca. 2 mal ohne Olaplex nachblondieren. Zuerst ging alles ganz gut, doch so 3 Wochen nach dem Ansatzfärben sind mir Massenhaft Haare ,,ausgefallen.'' (Der Arzt meinte die Haarwurzeln seien okay und es sei nur Haarbruch und kein Haarausfall)

Jetzt frage ich mich, ob es tatsächlich sein kann, dass mir erst 3 Wochen nach dem Ansatzfärben die Haare brechen? Das kam so plötzlich, von jetzt auf gleich gingen mir Büschelweise Haare aus, und jetzt fehlen mir so viele Haare, dass ich tatsächlich über eine Perücke nachdenke.

...zur Frage

Von Aschblond auf Rosa färben?

Hallo ^^

Ich färbe meine Haare nun seit ein zwei Jahren in verschiedenen Farben und habe schon die nächste Farbe im Visier.

Ich hätte meine Haare gerne Pastell Rosa, aber weil ich meine Haare seit einer Zeit in Ruhe gelassen habe, hab ich wieder meine Naturhaarfarbe Aschblond bekommen.

Bis jetzt hab ich immer blondiert, würde es jetzt aber gerne weglassen. Das Rosa muss auch nicht besonders hell sein, nur nicht knallig neon.

Hat jemand Erfahrung und kann mir sagen ob das klappt? Oder muss ich sie aufhellen?

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

brauch man keine Überweisungen mehr zu Fachärzten?

...zur Frage

Kein reinrassiger Friese?

Hey hou :-)

Letztens am Stall, kam so der Besitzer zu meinem Papa und meinte meine Friesen Stute, wäre kein echter Friese -_- Und zwar "nur" weil sie vorne an ihrem Behang, also so über die Hufe nicht soooo viele Haare hat! Sie hat wohl einen Behang nur er meinte sie sei kein echter Friese weil sie *über den Hufen* keine Haare hat. Glaubt ihr das ist war? Im Pass steht auch nur Friese, also Mutter und Vater sind auch friesen genauso wie Opa und oma^^ .... Sorry ich kenne mich da nicht so aus, sie ist mein erster Friese und der erste Friese den ich geritten bin ^^

Danke schonmal im Vorraus !!!!!! Liebe Grüße =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?