Unterschied zwischen Werk und Kauf

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also, Grundsatz: Werkvertrag: Erfolg ist geschuldet; Kaufvertrag: Übereignung und Übergabe sind geschuldet. Zur Abgrenzung siehe auch § 651 BGB. Werkrecht gilt eigentlich nur noch bei: 1. Reparaturen; 2. Herstellung von Immaterialgütern (zB eines Liedes); 3. Bauleistungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Werkvertrag schuldet der Werkunternehmer dem Werkbesteller die Herstellung eines Werkes. Beim Kaufvertrag ist nicht die Herstellung, sondern die Verschaffung der Sache Vertragsinhalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volker13
30.07.2009, 20:51

Das ist prinzipiell falsch

0

Mit einem Kaufvertrag wird Eigentum übereignet. Eine Sache wird gegen Zahlung eine Summe x übergeben.

Beim Werkvertrag wird sowohl die Leistung als auch der Erfolg geschuldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ilsebil
30.07.2009, 21:13

und was bitte schön ist da der Unterschied zu den entsprechenden vorherigen Antworten???...Werkvertrag Leistung UND Erfolg??.....erscheint mir ein wenig nach "Haarspalterei"!!

0
Kommentar von marcopolo79
30.07.2009, 22:33

Mit einem Kaufvertrag wird nichts übereignet - Abstraktionsprinzip

0

§ 433 und § 631 BGB mal lesen. Und in ein BGB-Lehrbuch schauen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich meine:....der Werksvertrag beinhaltet eine Tätigkeit....der Kaufvertrag beinhaltet einen Gegenstand.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volker13
30.07.2009, 20:52

Leider nicht richtig

0

Bei einem Kaufvertrag erwirbst du eine Sache,

bei einem Werksvertrag erwirbst du eine Dienstleistung (z.B. Reparatur)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?