Unterschied zwischen Urlaubslohn und Urlaubsgeld

4 Antworten

ich würde sagen, du hast Recht, der Urlaub wird natürlich auch bezahlt, Urlaubsgeld ist eine freiwillige (Zu)Zahlung des Arbeitgebers. Dann ist die Frage, ob deine Tochter ein Gehalt oder einen Lohn bezieht. Denn Gehalt ist ein festes Arbeitsentgeld pro Monat, so gesehen bekommt sie für Feiertage auch Geld. Bekommt sie hingegen einen Lohn, werden ihr nur die tatsächlich geleisteten Arbeitstunden bezahlt. Der Lohn variiert also, je nachdem wie viele Arbeitstage sie im Monat gearbeitet hat.

es ist garnichts mehr gezetzlich,extra urlaubsgeld gibts nicht,weihnachtsgeld hängt von dem chef ab,er muss nicht aber kan.

Was den Urlaub angeht, hast du Recht! Es ist ja BEZAHLTER Urlaub! Das mit Karfreitag ohne Lohn haut auch nicht hin!

Gibt es bei Minijobs Anspruch auf Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld?

Hey, ich habe schon seit 3 Jahren Jahren einen Minijob. Nun habe ich gehört, dass man auch da Anspruch auf Urlaubsgeld hat. Wisst ihr ob es stimmt? Hat jemand eine Idee, wie ich das an meinen Arbeitgeber formulieren könnte in einem Brief? Liebe Grüße

...zur Frage

Bekomme ich Urlaubsgeld während der Elternzeit?

Hallo ihr Lieben, ich bin mitte August bis Mitte November 2015 im Mutterschutz gewesen und habe im Dezember von meinem Arbeitgeber volles Weihnachtsgeld bekommen.

Ich bin nach dem Mutterschutz (ab dem 22.11.15) in Elternzeit gegangen. Jetzt frage ich mich, ob ich trotzdem, Urlaubsgeld bekomme, da ja mein gesetzlicher Urlaub trotz Elternzeit angerechnet wird.

Wie schon gesagt habe ich außerhalb des Mutterschutzes auch Weihnachtsgeld bekommen. Was meint ihr?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Uralubsanspurch, Urlaubsgeld bei Renteneintritt im 2. Halbjahr?

Habe ich Urlaubsanspurch und Urlaubsgeldanspurch wenn ich zum 31.07.2015 in Rente gehe,da ich im Juli das 63. Lebensjahr erreiche und die Anforderungen für langjährig Versicherte (45 Beitragsjahre) erfüllt habe. Mein Betrieb ist aus dem Arbeitgeberverband (IGM) ausgetreten - hält sich aber weiterhin an die Tarife der IGM. Mein derzeitiger Urlaubsanspurch ist 31 Tage pro Kalenderjahr, Urlaubsgeld beträgt 50 % des monatlichen Entgelds. Habe ich auch Anspruch auf Weihnachtsgeld, wenn dieses immer bezahlt wurde (50 % des monatlichen Entgelds)??

...zur Frage

Azubi-Frage: Wie handhabt das Jobcenter mit meinem Weinachts- und Urlaubsgeld?

hallo zusammen, kurz zu meiner person: bin m/20 jahre jung und habe am 03.01.15 meine erste ausbildung angefangen, davor habe ich meine fachhochschulreife beendet und bestanden. ich lebe mit meinen eltern und mit meinem bruder zusammen, er ist 22 und auch azubi. meine eltern bzw wir beziehen arbeitslosengeld 2/ hartz 4. ich erhalte im ersten lehrjahr ca 725€ brutto. jetzt zu meiner frage: Weinachtsgeld und Urlaubsgeld. nach meinem ausbildungsvertrag, erhalte ich das weinachtsgeld 100% in höhe meines einkommens, sprich 725€ weinachtsgeld, richtig? Urlaubsgeld hingegen, erhalte ich 40% in höhe des bruttolohns. da meine eltern ja hart 4 beziehen, wird mein weinachtsgeld komplett oder ein bestimmter prozentualer anteil von mir abgezogen? und urlaubsgeld auch?

würde mich über hilfreiche antworten sehr sehr freuen, danke im vorraus :)) beste grüße und eine erholsame nacht wünsch ich

...zur Frage

Wieviel wird mein Weihnachtsgeld sein?

Hallo!
Bin seit 01.04.2016 als Kellnerin mit 30 Std für 1000,00€ netto angemeldet.
Habe jetzt mein Urlaubsgeld bekommen für die 3 Monate in Höhe von 250,00€.

Wieviel wird dann mein Weihnachtsgeld? 750,00€ für 9 Monate im Betrieb oder die vollen 1000,00€?

Österreich/Wien

Danke schon mal :-)

...zur Frage

Abfindung bei vorzeitiger Vertragsauflösung und Anschlußbeschäftigung + Urlaubsgeld

hallo,

aufgrund geringer auslastung für meine position hat mein chef mir angekündigt, meinen bis zum ende august laufenden vertrag nicht zu verlängern. er hat mir zugesichert, dass ich auch vorzeitig aus dem vertrag raus kann, wenn ich woanders eine beschäftigung finde.

1. ich möchte wissen, ob für mich irgendwelche abfindungsansprüche bei jobwechsel vor ende der vertragslaufzeit bestehen und ob ich von meinem neuen arbeitgeber urlaubs- und weihnachtsgeld bekommen könnte, wenn ich schon zum 1.5 oder 1.6 wechseln sollte.

2. habe ich durch die geringe auslastung, die mich "fertigmacht", das recht, zum chef zu gehen und zu sagen, er solle mich von heute auf morgen freistellen und mir eine abfindung geben? ich finde es schon blöd, einen weg von 1 stunde zurückzulegen, um zur "arbeit" zu kommen, wo ich mich eh langweile.

besten dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?