Unterschied zwischen Umsatzsteuererklärung und Umsatzsteuervoranmeldung?

2 Antworten

Die UStE wird nur jährlich abgegeben und umfasst die Umsätze des gesamten Wirtschftsjahres. Abgabetermin ist demzufolge auch der 31.5. des Folgejahres.
Unterjährig sind hingegen die USt-VA abzugeben, je nach Vorgabe entweder monatlich oder vierteljährlich. In einer idealen Welt würde die Summe der Werte der USt-VA exakt den Werten der UStE entsprechen; tatsächlich korrigiert man die sich faktisch unweigerlich ergebenden Differenzen mit Hilfe der UStE.

Die Voranmeldung basiert auf einer pauschalen und wird deshalb im Vorfeld gemacht. Steht der genaue Umsatz fest, dann wird die Erklärung gemacht, also im nachhinein. Hoffentlich habe ich das richtig erklärt

34

Voranmeldung wird nix pauschalen gemacht ....

in den Voranmeldungen ist der Umsatz des betreffenden Monats sowie die Vorsteuer des betreffenden Monats einzutragen .....

bei Pauschalen schlägt auf lange Frist der Sonderprüfer auf ...

1
60
@wurzlsepp668

Wenn die Abweichungen zwischen den Voranmeldungen und der Jahresaerklärung zu groß werden, kann es auch ordentlich Ärger geben.

0

Was möchtest Du wissen?