Was ist der Unterschied zwischen Teilchen und Molekül?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Teilchen ist ein allgemeinerer Begriff. Nicht jeder Stoff ist aus Molekülen aufgebaut, Metalle, Salze, Atomkristalle und Edelgase sinds zum Beispiel nicht. Wenn du Stoffteilchen sagst, meinst du einzelne Atome bei Metallen, Atomkristallen und Edelgasen, Ionen bei Salzen und Moleküle bei molekularen Stoffen (Wasser, Ethanol, Glucose etc.).

Weil das mit der Avogadro-Zahl eben für Stoffteilchen aller Art gilt, sagt man Teilchen, aber im Satz "Moleküle werden durch kovalente Bindungen zusammengehalten" wäre der Begriff Teilchen am falschen Ort.

Die Übersetzung stimmt übrigens.

Wenn du Stoffteilchen sagst, meinst du einzelne Atome bei Metallen, Atomkristallen und Edelgasen, Ionen bei Salzen und Moleküle bei molekularen Stoffen

Also sind die Teilchen ganz einfach die Atome und mit meiner Formel rechnet man die Atomzahl aus?

0
@Wolkenfeuer

Bei Metallen, Edelgasen etc. sind die Teilchen Atome. Aber bei den molekularen Stoffen sind es die Moleküle.

0

Moleküle sind eine spezielle Art von Teilchen. Sie bestehen aus miteinander verbundenen Atomen und haben eine definierte Zusammensetzung, die in der Molekülformel angegeben wird. Teilchen können Moleküle, Atome (z.B. Edelgase), gelöste Ionen (NaCl in Wasser besteht aus zwei Teilchen) , Metallstücke beliebiger Größe oder Sandkörner sein.

Was möchtest Du wissen?