Unterschied zwischen Schalenkoffer und Reisetrolley?

4 Antworten

Trolleys sind viel angehmer zu ziehen. Ziehe testweise mal beides z.B. über einen abgeschrägten Bordstein, oder gar über eine Bordsteinkante, die nicht abgeschrägt ist. Bei einem Trolley ist das im Prinzip kein Problem. Ein Koffer wird wohl umfallen.

Viele glauben, ihr Gepäck sei in einem Hartschalenkoffer besser geschützt. Das sehe ich anders. Ich nehme nur Trolleys und habe im Gepäck schon wohlbehalten einen Laptop transportiert, oder eine Flasche mit Schnaps, eine Tasse aus Keramik und ähnliches. Man muss nur wissen, wie man packen muss, d.h. zerbrechliche Sachen gehören ganz in die Mitte des Koffers, und außenrum von allen Seiten schön mit Kleidung polstern.

Heutzutage gibt es auch Hartschalenkoffer zum Ziehen, das ist also nicht mehr der Riesenunterschied - ich habe ebenfalls einen zum Ziehen und das geht ganz wunderbar. Der Nachteil bei Hartschalenkoffern ist eben, dass sie leider ein gewisses Eigengewicht mitbringen, was dann beim Freigepäck im Flieger berücksichtigt werden muss. Leider sind die Fluggesellschaften immer mehr auf Geld aus und wenn es auch nur ein oder zwei Kilo zu viel sind, muss man teilweise sehr tief in die Tasche greifen. Ist mir selbst auch schon passiert. Ich finde aber nach wie vor, dass ein Hartschalenkoffer besser schützt als ein Trolley.

Was auch nicht ganz unwichtig ist: einen Stofftrolley kann man leider recht schnell mit dem Messer aufschlitzen, ein Diebstahl direkt aus dem Koffer ist hier wesentlich einfacher möglich als bei einem (veschlossenen!) Hartschalenkoffer! Und so gut verschließbar wie ein Hartschalenkoffer sind sie leider auch nicht - es sei denn, man kauft sich ein richtig gutes und stabiles Zahlenschloß dazu...

Der Eine hat einen Hartschalendeckel, der Andere kann auch aus Stoff oder Leder sein und hat Rollen


Koffer sind zum tragen, Trolleys sind mit Rollen zum ziehen.

Wow...

0

Was möchtest Du wissen?