Unterschied zwischen Reggae und Rocksteady?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Reggae ist musikalisch komplexer. Rocksteady hat noch den einfachen Ska-Beat, nur dass er langsamer gespielt wird. Beim Reggae kommen dann etwas kompliziertere Rhythmiken dazu.

Achte mal auf den Beat: der geht beim Ska wie beim Rocksteady eigentlich nur "Bum - Tschack", also ein Schlag im Onbeat (im Takt), einer im Offbeat (zwischen den Takten) - beim Reggae wird es komplizierter. Natürlich hat Reggae immer noch eine starke Offbeat-Betonung, das ist ja gerade das Geheimnis dieser Musik.

So sage ich das mal als Nicht-Musikfachmann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gronkor
21.08.2016, 00:50

Danke für das Sternchen, Swiss99!

0

Rocksteady kann man als Vorläufer des Reggae bezeichnen. Er ist langsamer als Ska, hat aber wegen des "off-Beat" viele Ähnlichkeiten mit Reggae und Ska. Rocksteady kommt aber meist OHNE Bläser aus.

Rocksteady kam wurde ab 1966 in Jamaika und Großbritannien populär, vor allem mit dem großen Hit von Desmond Dekker & Aces: The Israelites.

Als erster Rocksteady-Song gilt aber  "Tougher than tough" von Derrick Morgan.

YouTube hat beide Songs und noch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab das so verstanden: Zuerst war da der Ska=eine Tanzmusik, danach kam der Rocksteady (Mitte 60er) und daraus entwickelte sich dann der Reggae (Ende der 60er Jahre).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?