Unterschied zwischen räumlich und zeitlicher Dämpfung einer Welle

1 Antwort

Eine Welle wird nicht durch Raum oder Zeit, sondern nur durch Energieabgabe gedämpft (zumindest in der klassischen Physik). Wenn es also eine räumlich oder zeitliche Dämpfung gibt, dann nur in Wechselwirkung mit anderen Systemen. Ohne Raum- und Zeitangabe kann man keine Veränderung feststellen. Räumliche und zeitliche Veränderungen von Wellen lassen sich nur bei bekannten Rahmenbedingungen fassen (Welle in Wasser z.B.).

Gasturbine vs Kolbenmaschine?

hallo,

ich vertsehe diesen folgenden Satz nicht:

Während im Kolbenmotor diese Vorgänge im selben Raum zeitlich getrennt ablaufen, finden sie in einer Gasturbine gleichzeitig, aber räumlich getrennt voneinander, statt.

ich kann mir den unterschied nicht verdeutlichen, dass die Gasturbine gleichzeitig arbeitet?die saugt doch auch an und verdichtet etc. wie z.b ein Ottomotor. Was ist mit gleichzeitig gemeint?

...zur Frage

Klingt die Amplitude bei einer gedämpften Schwingung langsamer oder schneller ab, wenn die Dämpfung stärker ist?

...zur Frage

Physik Schwingungen, Fragen?

Hallo Leute

Kann mir jemand diese folgenden Fragen erklären: - Wie entsteht eine gedämpfte Schwingung - Unter welchen Umständen entsteht eine exponentielle Dämpfung - Mit welcher Frequenz schwingt eine erzwungene Schwingung - Wie entsteht eine Welle

Besten Dank im Voraus

...zur Frage

Neurobiologie - Zeitliche und räumliche Summation

Hallo! Ich lerne gerade für eine Bioklausur. Es geht um die zeitliche und räumliche Summation von postsynaptischen Potentialen.

Bei Wikipedia stand darüber das hier:

**Unter Summation versteht man die Verrechnung (Integration) von in der Nervenzelle eintreffenden Nervenimpulsen, die entweder eine erregende (exzitatorische) oder eine hemmende (inhibitorische) Wirkung auf das Entstehen eines Aktionspotentials haben können. Die eintreffenden erregenden bzw. hemmenden Potentiale (EPSP bzw. IPSP) werden räumlich sowie zeitlich summiert:

• räumliche Summation: Wenn von mehreren Synapsen zur gleichen Zeit erregende bzw. hemmende Potentiale (EPSP oder IPSP) im Neuron eintreffen, so werden diese summiert, wobei es am Axonhügel zur Entstehung eines Aktionspotentials kommt, wenn die Summe der eintreffenden Potentiale einen Schwellenwert übersteigt.

• zeitliche Summation: Wenn von einer einzelnen Synapse innerhalb kurzer Zeit mehrere erregende oder hemmende Potentiale (EPSP oder IPSP) im Neuron antreffen, so werden diese summiert und bei Erreichen eines bestimmten Schwellenwertes entsteht am Axonhügel ein Aktionspotential. **

Wenn die IPSPs zeitlich summiert werden, dann entsteht doch eine immer größere Hyperpolarisation, je mehr IPSPs miteinander addiert werden, oder? Wenn dann so ein großes IPSP am Axonhügel ankommt, was passiert dann? Es wird ja kein Aktionspotential ausgelöst, aber es passiert doch auch nicht einfach gar nichts, oder?

Und stimmt das ansonsten so mit der räumlichen und zeitlichen Summation was darüber bei Wikipedia steht bzw. fehlt da noch irgendwas wichtiges? In meinem Schulbuch ist das leider nicht so gut erklärt..

Danke im Voraus für die Antworten!

Liebe Grüße, Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?