Unterschied zwischen Programmierer und User Interface Designer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der User-Interface-Designer (Benutzeroberfläche-Gestalter) bestimmt die visuelle Erscheinung und Funktionalität der bedienbaren grafischen Oberfläche einer Anwendung. Dazu gehört u.a. die Anordnung & Aufgabe von Steuerelementen und Farben & Grafiken Auswahl bzw. Erstellung für Hintergrund und Verzierungen. Die Beachtung von Anwenderfreundlichkeit und gutem Aussehen ist notwendig, wozu das menschliche Verhalten und Empfinden weitgehend bekannt sein sollte.

Der Software-Programmierer schreibt Programmcode und erschafft die eigentliche Anwendung. Er erstellt die Obefläche nach Anleitung des User-Interface-Designers, lässt auf Nutzer-Eingaben Reaktionen folgen und Ausgaben erscheinen. Das Wissen über eine oder mehrere Programmiersprachen, einige Algorithmen, angewendete Software-Bibliotheken, fortgeschrittene Mathematik, usw. sind erforderlich.

Beide Aufgabenbereiche haben wenig miteinander zu tun, wobei der Programmierer bei der Oberfläche selber leichten Einfluss üben kann/darf.

Der Designer designt einfach nur , ohne code oder Mathematik . Der Programmierer kümmert sich um das geschehen hinter der GUI , also die tatasächliche handlung des programms

Ein Programmierer programmiert "richtig", er ist teilweise auch selbst der User Interface Designer. Der User Interface Designer gestaltet wie der Name schon sagt die Benutzeroberfläche.

Was möchtest Du wissen?