Unterschied zwischen Phobie und Angsterkrankung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mal sagen, das ist das gleiche.

jede phobie ist eine angsterkrankung, aber nicht jede angsterkrankung ist eine phobie. angsterkrankung ist ein oberbegriff unter den verschiedene erkrankungen fallen wie spezifische phobie, agoraphobie, generalisiert angsstoerung...

Alhambra beantworte diese Frage vor 4 Jahren

Das hat mich auch interessiert und das habe ich gefunden. (Tagwerker)

Als Phobie wird eine übermäßig stark ausgeprägte und anhaltende Angst vor bestimmten Dingen oder Situationen bezeichnet, die in der Regel ungefährlich sind. Der Betreffende weiß dise auch, kann aber nicht anders.

Angst ist ein Gefühl welches der Mensch in gefährlichen Situationen, bzw in vermeintlich kritischen Momenten emfpindet. Es gehört zu den Grundgefühlen und kann überlebenswichtig sein, situationsbedingt.ein natürliches Alarmsignal bei Bedrohung, dass vergeht wenn die Gefahr vorüber ist.

und dann gibt es ja noch die Panik die eine ohne sichtbaren Anlaß entstehende intensive Angst bezeichnet, die meist attackenartig auftritt.

https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20100417181851AAwWih6

Phobien sind keine anerkannten Erkrankungen. Also nicht mit einem med. notwendigen Diagnose (ICD) gekennzeichnet. Angsterkrankungen hingegen schon (F41-Diagnose).

Schokolinda 03.05.2015, 18:44

phobien sind mit F40. codiert.

0

Phobie behandelt man ua auch mit Konfrontationstherpie. Zb wie spinnen phobie. Menschen werden hysterisch wenn sie spinnen sehen, diese haben zwar nie was gemacht, aber phobiker können es nicht einschätzen.

Angst u Panikattacken sind was ganz schlimmes für Patienten. Da sie vielerlei vorkommen kann u diese Ursachen oft schwer raus zu filtern sind.

Angss ist theoretisch ein Schutz der uns am leben hält.

Angst Erkrankung eigentlich nicht. Patienten werden panisch, herzrasen. Zittern. Todesängaste, weinen. U das allerschlimmste ist für sie wenn es unter Menschen passiert. Zb angst vort Menschen Massen. .... Patienten erleben dann dazu noch den sozialen Rückzug. Angst vor Dreck. ... Menschen fassen nix mehr an. Es gibt unzählige Ängste. U Menschen fallen in Vermeidungsverhalten u somit ist eine angst u panikstörung ein teuflischer Kreislauf.

Phobien sind spezifisch, angst u Panik ist tief in der Seele verankert u Patienten wissen nicht warum sie auf einmal flüchten. U bis sie sich zum Arzt trauen folgen oftmals mehr Ängste. Eine unbehandelte führt zur nächsten. Phobie bleibt bei dieser einen Sache.

Succubus666 01.07.2014, 20:48

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Panikst%C3%B6rung

Panikattacken können entweder als psychogene (psychisch verursachte) psychische Störung vorkommen, aber auch als Symptom im Rahmen körperlicher Erkrankungen, zum Beispiel bei Schilddrüsenerkrankungen, Herzerkrankungen oder Erkrankungen der Nebennieren.
0

Was möchtest Du wissen?