Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ozonschicht: eine Schicht mit erhöhter Ozon(O3) - Konzentration in der unteren Stratosphäre, also über 8 (Pole) oder 18 (Äquator) km. Diese Schicht absorbiert schädliche UV-Strahlung, die krebserregend ist, und schützt dadurch das Leben. Die Ozonschicht wurde durch vom Menschen erzeugte Chemikalien (vor allem FCKWs) vor allem in den Polbereichen geschädigt (Ozonloch), und erholt sich seit dem Verbot von FCKWs durch das Protokoll von Montreal allmählich. de.wikipedia.org/wiki/Ozonloch

Klimawandel: Veränderungen im langjährigen Durchschnitt des Wetters,. Einerseits natürlich, z.B. durch Schwankungen der Erdumlaufbahn, Vulkanismus oder Sonneneinstrahlung. Seit Beginn der Industrialisierung auch vorwiegend menschenverursacht (anthropogen) durch Freisetzung von Treibhausgasen wie z.B. CO2, Methan und Stickoxiden.

Das Ozonloch und der gegenwärtige zusätzliche Klimawandel haben erstmal wenig miteinander zu tun. Das Ozonloch wirkt dabei, obwohl FCKWs selbst starke Treibhausgase sind, überraschenderweise abkühlend auf die Erde.

http://www.gutefrage.net/frage/warum-ist-das-ozonloch-so-schlecht-fuer-die-erde

Danke für den Stern! :-))

0

Die Ozonschicht ist etwas anderes als der Klimawandel,

Es handelt sich beim Klimawandel um einen Prozess, während die Ozonschicht ein Teil der Erdatmosphäre ist.

Das ist keine Frage, du vergleichst grad eine gasförmige Schicht mit einem Prozess, das ist wie als würde ich sagen was der Unterschied ist zwischen nem See und Kaffe mahlen.

Kurz zur Begrifferklärung: Die Ozonschicht ist eine Schicht von Ozon (O3) in der unteren Stratosphäre.

Klimawandel: Schleichender Prozeß der die Erwärmung der Erdatmosphäre zur Folge hat.

Wenn dann willst du vllt nach dem Zusammenhang fragen..aber dazu bräuchte man von dir ein paar mehr Infos

Was möchtest Du wissen?