Unterschied zwischen Lichtbrechung und Totalreflexion?

5 Antworten

Bei der Lichtbrechung gilt das Brechungsgesetz. Geht ein Lichtstrahl von einem dünnen Medium in ein dichteres, wird es zum Lot hin gebrochen. Der der Lichtweg umkehrbar ist, gilt also: Geht das Licht vom dichteren Medium in das dünne Medium, wird er vom Lot weggebrochen: sinus a x n = sinus a' x n'. Brechzahle n der Medien. Jeder Lichtstrahl wird an der grenzfläche unterschiedlicher Medien reflektiert. es gibt einen besonderen Fall, wenn der Lichtstrahl vom dichteren Medium in eine dünneres geht, zu, Beispiel ein Lichtstrahl unter Wasser Richtung Luft. Wird ein bestimmter Winekl bei der reflexion überschritten, gilt nicht mehr das Felexiongesetz, sonder der Grenzwinkel der Totalreflexion. Ab diesen Winkel wird der Lichtstrahl nicht mehr gebrochen, sondern von der ghrenzfläche reflektiert. Das steht in jedem guten Physikbuch!

bei lichtbrechung wird das licht gebrochen und gleichzeitig an der spiegeloberfläche reflektiert.bei totalreflexion wird es nicht gebrochen!!nur reflektiert !!

es wird aber erst ab einem bestimmten Einfallswinkel sowohl reflektiert als auch gebrochen. Grenzwert hängt von dem Material ab... bei Glas so ca. 45 Grad

0

Nein das ist nicht so bei der brechung wird das Licht nicht gespiegelt, wenn das Licht wird vom optisch dünneren ins opptisch dichtere Medium gebrochen wird wird der Brechungswinkel ca. halb so groß wie der Einfallswinkel und umgekehrt ist es genauso also vom optisch dichteren ins optisch dünnere wird es ca. doppelt so groß

Was möchtest Du wissen?