Unterschied zwischen Leasing und Finanzierung mit Rückgabe

5 Antworten

Bei einer Finanzierung gibt man das Kfz nicht wieder ab. Finanzierung bedeutet, dass man einen Kredit aufnimmt, mit dem man das Kfz bezahlt, und man den Kredit dann tilgt.

Das siehst du aber falsch. Leasing ist die teuerste Art der Autofinanzierung für Privatpersonen. Du darfst dich nicht von der Werbung "ab monatlich xx,-" blenden lassen. Du musst das Gesamtpaket sehen. Anzahlung / Mietsonderzahlung, monatliche Leasingrate sowie den vereinbarten Restwert. Die Mietsonderzahlung kann man i.d.R. frei vereinbaren. Der Restwert kann vom Händler im Programm verändert werden und ist nicht frei vereinbar. Ein hoher Restwert erzeugt eine günstigere Rate. Das ist für dich kein Vorteil, denn abgerechnet wird am Ende der Laufzeit. Auch spielt natürlich die vereinbarte KM-Leistung eine Rolle bei der Rate und dem Restwert.

Bei einer Finanzierung gibst du das Auto nicht zurück. Bei einer 3-Wege oder Ballonfinanzierung bietet dir der Händler eine Rückkaufvereinbarung an. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die letzte Ballonrate auch mit dem Rücknahmepreis übereinstimmt. Das ist dann nochmals Verhandlungssache und kommt auch auf die Laufleistung und dem Zustand des Fahrzeuges an.

Also nochmals: Nicht die monatliche Rate ist entscheidend sondern das Gesamtpaket.

Beim Leasing ist z.B. eine Sonderzahlung zu Beginn fällig und natürlich deine 36 Monatsraten fällig. Am Ende des Vertrages gehört der Leasingwagen nicht dir, sondern dem Leasinggeber, als dem "Vermieter" des Autos!

Bei der Finanzierung gehört das Auto nachher dir und dementsprechend sind natürlich die Ratenzahlungen viel höher! Falls du keine Anzahlung getätigt hast, dann kommt eben am Vertragsende die"Ballon"-Zahlung, welche dann eben auch platzen kann falls die "Kohle" hinterher fehlt!

Gruß siola

Was möchtest Du wissen?