Unterschied zwischen Kropfentzündung und Trichomonaden? (Wellensittich, Krankheiten)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Trichomonaden (Einzeller) können eine Ursache für eine Kropfentzündung sein. Ebenso wie Bakterien, Pilze, Hefen.

Welche Ursache letzten Endes vorliegt, kann nur ein vogelkundiger Tierarzt anhand eines Kropfabstriches feststellen.

http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/wuergen.htm

Leider haben wir keinen vogelkundigen TA in der Nähe, ich war beim Kleintierarzt und er hat Baytril verschrieben. (weil mein Vogel wahrscheinlich Kropfentzündung hat)

0
@Zahnstocher

Dann fährt man eben mal eine weitere Strecke. Habe ich auch schon gemacht.

Baytril hilft null gegen Trichomonaden. Wie kommst du denn drauf, dass er überhaupt eine Kropfentzündung hat?

Habt ihr denn keine Tierklinik in der Nähe? In Tierkliniken gibt es häufig auch vogelkundige Tierärzte. Rufe doch mal bei einer an.

0
@Hagebuttenkeks

Also sie hat folgende Anzeichen: sitzt aufgeplustert da, kann seit einigen Tagen nicht mehr fliegen (hat keine Kraft), schläft die meiste Zeit, frisst & trinkt wenig,.... vor einer Woche hat sie manchmal Körner gewürgt.

Ich habe einen vk-Tierarzt in der nächsten Stadt gefunden, möchte nächste Woche mal anrufen, wenn keine Besserung eintritt.

0
@Zahnstocher

Bitte rufe den TA noch heute an und gehe auch noch heute oder morgen mit dem Welli hin. Deinem Welli geht es alles andere als gut. Schlimm genug, dass die Symptome schon seit Tagen da sind. Wenn du noch eine Woche wartest, könnte es zu spät sein :/

Es muss noch nicht einmal eine Kropfentzündung sein. Diese Symptome können auch für andere Krankheiten sprechen. Es ist wichtig, dass dein Welli so schnell wie möglich eine richtige Diagnose gestellt kriegt.

0

Baytril ist ein Antibiotikum und hilft bei Trichomonaden gar nicht.

Gegen Trichomonaden gibt man entweder Spartrix oder besser Metronidazol (hilft nicht nur bei Trichomonaden, sondern auch bei einer Kropfentzündung).

Die Tierärzte, die keine Ahnung von Vögeln haben, geben leider meistens Baytril, weil sie nicht wissen, was und wie sie behandeln sollen.

Ein Antibiotikum ohne eine Diagnose zu geben schwächt nur den ganzen Organismus und ein Vogel wird dadurch bestimmt nicht gesund.

Schau mal in dieser Liste:

http://vogeldoktor.de/

Vielelicht gibt es doch einen vogelkundigen Tierarzt in Deiner Nähe.

LG

Margareta

Ich habe für morgen einen Termin vereinbart... mal sehn, wie's abläuft.

Aber soll ich morgen (mittag) das Baytril noch meinem Vogel geben oder lieber nicht? (habs schon 2 Tage gegeben)

0
@Zahnstocher

Hast Du morgen Termin bei einem vogelkundigen Tierarzt?

Baytril muss Du leider weiter geben, denn eine Antibiotikagabe bricht man nicht ab. Sonst verursacht es noch mehr Schäden.

Wenn der Tierarzt morgen vogelkundig ist, sag ihm, dass Du Baytril gibst. Mal sehen, was er dazu sagt.

Er müsste auf jeden Fall einen Kropfabstrich machen und es wäre nicht schlecht, wenn Du ihm eine Kotprobe bringst. Kannst heute abend und morgen früh sammeln.

LG Margareta

0
@margareta65

Ja der TA ist vogelkundig (stand zumindest so im Internet).

Ok danke, ich werd's ihm sagen.

0

hilft nicht nur bei Trichomonaden, sondern auch bei einer Kropfentzündung

Trichos sind Auslöser einer Kropfentzündung, behandelt man diese, so wird auch die Kropfentzündung behandelt..es ist also nicht so, dass man mehr oder weniger 2 Erkrankungen hat oO

http://vogeldoktor.de/ ist nicht zu empfehlen, da sich hier jeder TA als vogelkundig eintragen kann, obwohl er es noch nicht einmal ist. Überprüft schließlich keiner :/

0
@Hagebuttenkeks

Also eine Kropfentzündung heißt nicht sofort, dass der Vogel Trichomonaden hat. Es gibt so viele Bakterien, die sich im Kropf besiedeln können und dort nicht hingehören.

Der Tierarzt soll einen Kropfabstrich machen, dann sieht er, ob Trichos oder was anderes.

Es gibt keine 100% sichere Liste, wo man einen Vogelspezialisten finden kann. Es ist leider so, dass viele Ärzte Vögel behandeln, ohne zuzugeben, dass sie 0 Ahnung haben.

Am besten liest man die Kommentare der Vogelbesitzer dort.

Gruß Margareta

0
@margareta65

Ok, ich frage ihn auf jeden Fall nach einem Abstrich... denn der vorige Tierarzt hat mir nicht mal eine Diagnose gestellt.

0
@Zahnstocher

Der TA hat gesagt dass der Vogel schon sehr mager ist, und die Überlebenschance wäre gering. (er wollte erst Blutprobe nehmen, wollte aber kein Risiko eingehen, und hat es sein lassen).

Nunja, er hat ihr 2 Spritzen gegeben, Antibiotika und Vitamine.... Leider hat es der Vogel nicht vertragen. Sie ist kurz vor 6 uhr in meinen Händen verstorben.

:'((( Daran ist aber bestimmt nicht der Arzt schuld, sondern mein Welli war schon viel zu schwach. Ich hätte früher hingehen sollen :(( RIP Chicky ♥

0
@Zahnstocher

Es tut mir leid :( Mach Dir keine Vorwürfe. Vögel verstecken lange ihre Krankheiten. Sehr oft merkt man es, dass sie krank ist, wenn es schon zu spät ist :(

Gruß

Margareta

0

Was möchtest Du wissen?