Unterschied zwischen Kapitalanlagegesellschaft, Kapitalverwaltungsgesellschaft und Verwahrstelle?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuch am 23.06.2013 wurde das bisherige Investmentgesetz und dessen Bezeichnungen abgelöst. Daher handelt es sich bei deinen Begriffen um die alten und neuen Begriffe der gleichen Stelle

Kapitalanlagegesellschaft (Investmentgesetz) = Kapitalverwaltungsgesellschaft (Kapitalanlagegesetzbuch) https://de.wikipedia.org/wiki/Investmentgesellschaft

Depotbank (Investmentgesetz) = Verwahrstelle (Kapitalanlagegesetzbuch) https://de.wikipedia.org/wiki/Verwahrstelle

Der bisher als Kapitalanlagegesellschaft (KAG) bezeichnete Verwalter von Investmentvermögen wird nun gemäß § 17 KAGB Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) genannt. Die KVG ist der wesentliche Adressat des Aufsichtsregimes des KAGB, während auf Ebene des Investmentvermögens überwiegend nur Vorgaben an Bewertung, Vermögensgegenstände sowie Belastungs- und Anlagegrenzen zu finden sind. Eine Ausnahme gilt dann, wenn das Investmentvermögen in Form einer Investmentgesellschaft als eigener Verwalter auftritt und nicht lediglich über eine Vertragsbeziehung mit der KVG als Sondervermögen existieren. In diesem Fall spricht man von einer internen KVG. Investmentgesellschaften existieren für offene Investmentvermögen als offene Investmentkommanditgesellschaft und Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital. Für geschlossene Investmentvermögen ist als Vehikel die geschlossene Investmentkommanditgesellschaft und die Investmentaktiengesellschaft mit fixem Kapital vorgesehen. Die bisher Depotbank genannte Stelle, die zur Überwachung der Verwalter und zur Ausgabe und Rücknahme von Anteilen zuständig war, heißt im KAGB Verwahrstelle ( https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalanlagegesetzbuch ).

Beim Fondmanagement handelt es sich um die Person oder die Personen, die die Anlageentscheidungen für das jeweilige Investmentvermögen als Sondervermögen der Kapitalverwaltungsgesellschaft treffen und letztendlich für die Wertentwicklung und den Erfolg des Investmentfonds zuständig sind.

Danke für Deine Antwort.

Gibt es noch mehr von diesen Bezeichnungen, von denen die eine "alt" ist und die andere "neu"?

0

Was bedeutet der Begriff "Anteilsklassenvermögen"?

Vorhin habe ich auf der Internetseite von einem Fonds den Begriff "Anteilsklassenvermögen" gelesen. Allerdings weiß ich leider nicht, was damit gemeint ist und kann auch keine Erklärung finden.

Weiß jemand, wofür der Begriff steht? Danke!

...zur Frage

Kleine Geldbeträge investieren/anlegen

Hallo Leute, Ich habe schon wieder eine Frage. Vor einiger Zeit habe ich mich mit den Aktien, Fonds, Staatsanleihen und auch anderen Finanzprodukten auseinandergesetzt. Dazu habe ich 5-6 Sachbücher durchgelesen. Jedoch habe ich immer noch keine Antwort auf meine Frage gefunden. Es ist alles theoretisch, allgemein und auch nichts konkretes, praktisches was man so im Alltag benutzen kann. Meine Frage ist: Welche Möglichkeiten der Anlagen hat man wenn man monatlich 50-100€ investieren möchte!? Gleich dazu: Ich möchte erstmal keine Risikogeschäfte tätigen, sondern langsam(risikoarm) mein Kapital aufbauen bei dem ich monatlich ein kleines Passiveinkommen habe.

Danke

LG

...zur Frage

Wie stehen die Begriffe Monetarismus, Fiskalismus, Keynesianismus, Postkeynesianismus, angebots- und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik zueinander ?

Hey, Ich habe schon eine groben Überblick über die Begriffe aber verstehe noch nicht ganz deren Zusammenhang. Fiskalismus, Keynesianismus, Postkeynesianismus und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik gehört irgendwie zusammen und angebotsorientierte Wirtschschaftspoltik, Liberalismus und Monetarismus gehören irgendwie zusammen? Ist Fiskalismus das gleiche wie nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik bzw. ist Monetarismus das gleiche wie angebotsorientierte Wirtschaftspolitik? Und sind die anderen Begriffe auch irgendwie Synonyme? Oder sind das unterschiedliche Begriffe die sich gegenseitig Ergänzen oder der eine Begriff eine Untertheorie vom anderem? Oder ist die eine Theorie aus dem einem Begriff entsprungen? Irgendwie habe ich da ein paar Verständnisprobleme und es wäre nett, wenn mir das jemand verständlich erklären kann. :) Mfg

...zur Frage

Kann mir jmd. ein paar Fragen zum Christentum beantworten?

Hallo,

ich hätte ein paar Fragen zum Christentum gerne beantwortet.

  1. Sind Protestanten und Evangelikanen synonyme Begriffe?
  2. Glauben Protestanten auch an das Alte Testament? (für die Juden ist ja nur das Alte Testament relevant.)
  3. Glauben Katholiken an die gesamte Bibel, also an das AT und auch an das NT?
  4. Erzählt das NT im Grunde nur die Geschichte von Jesus?

Danke,

Mülli

...zur Frage

Hallo ich möchte jeden Monat 100 € von meinem Geld in ein Fonds/ETF investieren - Ich würde mit 500 € anfangen und jeden Monat 100 € drauf legen. an wen wenden?

wie oben beschrieben muss/will ich Geld anlegen um später eine solide Basis habe und jedes Jahr (hoffentlich) ausschüttungen bekomme. Ist das eine gute Idee? Wenn ich diese Frage an meinen Postbankberater stelle, haut er mir gleich 100 ETF's auf den Tisch und sagt man muss mindestens 500 € als Startkapital haben. Ich lese aber immer wieder andere Sachen im Internet (onvista, finanzen und co)

Hat jemand Ideen oder Tipps ob es eine gute idee ist was ich mir hier vorgestellt habe und wo ich qualifizierte Beratung erhalten könnte?

...zur Frage

Was ist im Englischen der Unterschied zwischen "liberal" und "libertarian"?

Bisher dachte ich, dass die Begriffe "liberal" und "libertarian" im Englischen in der Verwendung "I am a Liberal" bzw. "I am a Libertarian" weitestgehend synonym sind. Allerdings scheint das nicht so zu sein.

Was sind die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den Begriffen liberal und libertarian?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?