Unterschied zwischen Höhere Berufsfachschule - Fachoberschule - Fachabitur

1 Antwort

"Fachabitur", "Fachhochschulreife" und "Abitur" sind Abschlüsse einer Schule.

Das Abitur berechtigt zu jeder Art von Studium in Europa.

Mit dem Fachabitur kann man nur bestimmte Studiengänge studieren, allerdings benötigt man nur eine Fremdsprache.

Mit der Fachhochschulreife kann man nur an Fachhochschulen, aber nicht an Universitäten studieren.

An einer "Fachoberschule" bekommt man laut Wikipedia mindestens die Fachhochschulreife als Abschluss, so dass man danach ein Studium anfangen kann.

An einer "Berufsfachschule" erhält man eine berufliche Ausbildung, aber keinen Abschluss, mit dem man Studieren kann.

Zweijährige höhere Berufsfachschule, ausreichend für die Bundespolizei? (hessen)

hi community

community habe sehr wahrscheinlich eine 5 im Hautpfach Mathe und in Englisch und Deutsch eine 3, vielleicht sogar eine 2 in Deutsch. Naja es ist nicht sicher. Nun habe ich eine kurze Frage: Erfüllt man durch den Abschluss an einer zweijährigen höheren Berufsfachschule, die Voraussetzunge für die Einstellung bei der Bundespolizei ?

PS: Die gesundheitlichen und sportlichen Voraussetzungen sind mir klar.

bedanke mich

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Sozialassistenz und Sozialwesen?

Servüs, was ist der Unterschied zwischen einer Sozialassistenz auf einer 'zweijährigen höheren Berufsfachschule' und dem Sozialwesen auf einer Fachoberschule?

Worin liegt der Unterschied? Was ist besser?

Will btw. später als Erzieher arbeiten ;)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer Fachschule, Fachhochschule und einer Fachoberschule?

was hat nen höheren Rang?

...zur Frage

Was ist die Höhere Berufsfachschule und was ist die Fachoberschulreife? Wo liegt der Unterschied?

...zur Frage

Welcher ist der bessere Bildungsgang am Berufskolleg: Fachoberschule oder Höhere Berufsfachschule?

Soziales/Gesundheitswesen

Nun, also, mein Ziel ist es die Fachhochschulereife (Fachabitur) nach 2 Jahren zu erlangen, daüfr möchte ich ein Berufskolleg besuchen. Nun habe ich aber gehört, dass man nach 2 Jahren der Höheren Berufsfachschule nur den SCHULISCHEN, nicht aber noch den theoretischen Teil der Fachhochschureife hat und somit nach der Abschlussprüfung noch ein halbjähriges Praktikum absolvieren muss. Stimmt das so?Von der Fachoberschule habe ich gehört, dass man dort nach 2 Jahren die "ganze" Fachhochschulreife, sprich theoretischer UND schulischer Teil der Fachhochschulreife, in der Tasche hat. Wer hat Erfahrungen damit und kann mir etwas darüber sagen? Ich kann mich nicht entscheiden, welches besser ist. Habe ehrlich gesagt aber keine Lust, nach dem "Fachabi" noch ein Praktikum zu machen, bis die "volle Fachhochschulreife" anerkannt wird.

Liebe Grüße & vielen Dank für Eure Antworten! :-)Eure Steph

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?