Unterschied zwischen Hochstrom und Hochspannung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Hochspannung wird im Allgemeinen eine elektrische Spannung von über 1000 Volt bezeichnet. In der Energieübertragungstechnik (Hochspannungsleitungen) werden mit "Hochspannung" Spannungen von 50 000 V bis 110 000 V bezeichnet, mit "Höchstspannungen" werden da Spannungen von 220 000 bis 1 150 000 V (1 150 kV) bezeichnet.

Das sehr exotische, diffuse Wort "Hochstrom" sollte unbedingt aus dem Schulunterricht ferngehalten werden. Ich habe dazu keine sprachliche Vereinbarung gefunden, geschweige denn irgend einen Eintrag in Fachlexika. Im Handel findet man z.B. "Hochstrom"-Steckverbindungen für
größere Stromstärken ab etwa 50 Ampere aufwärts. Offensichtlich steht „Hochstrom“ für nichts anderes als für „hohen Strom“.

Fachlich völlig unsinnig ist hierzu auf der Seite
http://www.toptarif.de/strom/wissen/hochstrom/ der Artikel


"Hochstrom ist eine Spannungsstärke mit 10.000 Volt  - Der Begriff Hochstrom bezeichnet die höchste in Deutschland für den Transport von elektrischer Energie genutzte Spannung. Sie liegt bei circa 10 Kilovolt...".

10 kV, das wäre eine kleine sog. "Mittelspannung". Tatsächlich liegt die höchste Spannung bei deutschen Ferntrassen bei 400 000 V (400 kV), im Bereich der "Höchstspannung". Und warum sollte man auch eine Spannungshöhe ausgerechnet mit "Hochstrom" bezeichnen"? Das sind doch völlig verschiedene Dimensionen!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst  alles mit einer Autobahn vergleichen Spannung ist die "Geschwindigkeit"  der Autos bzw Elektronen und der Strom die Anzahl der Autos auf der Strasse bzw im Leiter. Bei Hochspannung bilden sich blitze und bei Hochstrom sehr hohe Temperaturen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orangi007
05.06.2016, 18:51

OK danke :) Für das Referat brauche ich ja Anwendungen. Für Hochstrom habe ich Induktionsschmelze und Elektrisches Schweißen. Aber was gibt es bei Hochspannung? :/

0

Hochspannung beginnt per Definition des VDE bei 1 Kilovolt. Die Begriffe Niederspannung, Mittelspannung, Hochspannung und Höchstspannung sind nicht gesetztlich geregelt. Es sind historisch gewachsene Begriffe.

Hochstrom ist noch weniger ein physikalischer Begriff. Der Begriff Hochstrom bezeichnet einfach die höchste in Deutschland für den Transport von elektrischer Energie genutzte Spannung. Sie liegt bei ca. 10 Kilovolt. Auch hier gibt es keine exakte gesetzlich geregelte Bezeichnung.

Als einzige Regel der Energietechnik gilt: "Alles unter 1 Ampere ist Kriechstrom" :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lies dir beide definitonen bei wikipedia durch, dann wiest du den unterschied

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Orangi007
05.06.2016, 18:47

Aber wie schon gesagt, die Texte wie in Wikipedia sind sehr kompliziert erklärt. Außerdem gibt es Hochstrom gar nicht in Wikipedia, nur Hochspannung

0

Was möchtest Du wissen?