Unterschied zwischen geschlossenem und offenem Immobilienfonds?

6 Antworten

Wenn man diese Antworten liest hört sich das so an als wären geschlossene Fonds was schlechteres und eigentlich nur offene Fonds zu empfehlen.
Ich denke sie sind für unterschiedliche Anlagewünsche gedacht und jede Form hat Vorzüge.
Ein geschlossener Fond beschreibt im Prospekt exakt in welche Dinge (hier Immobilien) wie investiert wird, wieviel Fremdkapital aufgenommen wird, wann das Objekt verkauft werden soll, was es kostet, wie es ausgestattet ist. Das ist vergleichbar mit einer Investition zusammen mit Bekannten in ein bestimmtes Haus. Ich weiß die Grunddaten und bin Miteigentümer.
Ein offener Fond ist eher wie die Beteilung an einer Aktiengesellschaft, der Vorstand entscheidet was für welchen Preis gekauft und verkauft wird und die Objekte werden während meiner Investitionszeit ständig gewechselt so wie es der Fondmanager für richtig hält.
Meist ist die Rendite eines geschlossenen Fonds besser und es gibt einen festen Rückzahlungszeitpunkt für das Geld (im Gegensatz zum deutschen heisst es im englischen closed end fund, also Fond mit bestimmtem Ende).
Die grundsätzlichen Dinge wie:
Ist der Fondmanger/die Fondgesellschaft ehrlich, sind die Prospektanlagen zuverlässig, stimmen die Erwartungen in Bezug auf Rendite und Mieteinnahme sind für beide Immobilienfondarten gültig. Wenn Du ne Million in Immobilien anlegen willst kannst Du das Haus um die Ecke kaufen und von der Miete Deine Rente aufbessern.
Wenn Du 100.000 hast und 10 Bekannte kennst kannst Du mit denen zusammen das Haus um die Ecke kaufen und die Miete teilen (und mit dem Risiko leben, dass der Kassierer nach den Bahamas durchbrennt).
Wenn Du 10.000 hast (und nicht 100 Bekannte) dann kannst Du Dich an einem geschlossenen Fond einer guten Gesellschaft beteiligen und die Ausschüttung als Zubrot nehmen.

Ein Grund für die bessere Rendite von geschlossenen Fonds ist :
Es muß kein Geld für den Rückkauf auf Anteilen vorgehalten werden und das gesamte Kapital wird sofort investiert. Außerdem entfallen laufende Fondkosten durch die ständige Rücknahme und Ausgabe von Anteilen. Kosten für den Fondmanager sind geringer weil nicht ständig neue Objekte geprüft werden müssen bzw. eine Überprüfung der alten auf Verkaufsmöglichkeiten.

0
@Detlef32

Soweit die Theorie. Es soll seriöse Gesellschaften, für die das tatsächlich zutrifft.

Wer allerdings glaubt, dass Banken, die immer mit Vertrauen und Seriosität werben, auch seriös und vertrauenswürdig sind, der irrt gewaltig.

Volks- und Raiffeisenbanken stellen sich gerne als die einzig seriösen dar. Doch die Anleger werden heute von ihren Beratern ausgelacht, weil sie so "blöd" waren, auf diesen Nepp reinzufallen.

Die Aussage: "Ein geschlossener Fond beschreibt im Prospekt exakt in welche Dinge (hier Immobilien) wie investiert wird" gilt übrigens auch nicht generell für geschlossene Immobilienfonds. Viele der genossenschaftlichen DG-Fonds, die heute pleite sind, wurden als "Blindpools" aufgelegt. Das heißt, den Anlegern wurde zum Einstiegszeitpunkt nicht mitgeteilt, in was für Objekte der Fonds investiert. Heute wissen wir, dass zahlreiche der Objekte zwar schon vorher gekauft waren, diese Information aber nicht an die Anleger weitergegeben wurde, weil die Immobilien zu überteuerten Preisen von Partnergesellschaften übernommen wurden.

0

Geschlossen ist ein Immo-Fonds, wenn die Mittel des Fonds durch den Verkauf einer bestimmten Anzahl von Anteilen aufgebracht werden. Beim Offenen ist diese Anzahl nicht begrenzt- Hier ist der Kauf und Verkauf immer möglich.

Von geschlossenen Immobilienfonds kann ich Ihnen nur abraten, meine Erfahrung damit ist gleich der von marketer. Die DG-Anlagen sind einst von der Volksbank als sichere Altersvorsorge empfohlen worden, heute nach 15 Jahren haben die Volksbank und die DZ-Bank die Fondseinnahmen komplett verbraucht und meine Ersparnisse von damals für sich vereinnahmt. An mein Geld komme ich höchstens durch einen langwierigen Prozess vor Gericht mit ungewissem Ausgang, weil eine Entschädigung für die Falschberatung durchweg abgelehnt wird.

Suppenhuhn / mit oder ohne Deckel

Hallo, ich habe mal ein grundsätzlich Frage. Koche ich ein Suppenhuhn mit offenem oder geschlossenen Deckel? Oder gibt es gar (<- Wortspiel) eine Faustregel, was man mit offenem und was mit geschlossenem Deckel kocht? Vielen Dank

...zur Frage

Ist es besser, mit offenem Fenster zu schlafen?

Ich habe bisher immer mit geschlossenem Fenster geschlafen. Bin eine kleine Frostbeule. Deshalb war es oft schwierig, wenn ich einen Partner hatte oder mit Freunden im Urlaub war und wir uns ein Zimmer teilten. Meinem Gefühl nach schlafen die meisten Leute mit offenem Fenster. Ist das wirklich gesünder?

...zur Frage

Mein Schwarm hat mir bisher zugelächelt mit geschlossenem Mund , aber heute hat er mich mit offenem Mund angelächelt bzw gelacht?

Was hat das zu bedeuten ?:( heißt das er macht sich lustig über mich?

...zur Frage

Wie putzt man richtig die Zähne?

Putzt man die Zähne mit offenem mund oder geschlossenem mund? thx im vorraus !!!

...zur Frage

Darf man berechtigt weggesperrt werden (Psychiatrie), wenn man sich nicht typisch menschlich verhält?

Zum Beispiel wenn man die ganze Zeit nur rückwärts laufen würd...überall hin. Dadurch fällt man ja ziemlich schnell auf. Könnten andere dann die Polizei rufen, die einen auf Drogen usw. überprüfen und ggf. sogar in eine geschlossene Anstalt bringen.

Oder darf man sowas nach Lust und Laune ohne Risiko machen?

...zur Frage

Schlaft ihr bei offenem Fenster oder geschlossenem?

Hallo Leute ich wollte mal wissen wie ihr so schläft? Bei offenem oder geschlossenem Fenster?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?