Unterschied zwischen fiktive Abrechnung oder normale Rechnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soll der Schaden repariert werden oder nicht?

Falls nicht: fiktive Abrechnung ist die einzige Möglichkeit. Hier wird in jedem Fall die Mwst. von der Auszahlung abgezogen. Oft werden hier noch weitere Abzüge gemacht, z.B. bei den Lohnkosten indem auf eine Fachwerkstatt in der Nähe verwiesen wird, die geringere Stundensätze berechnet. Es ist Aufgabe deines Anwalts zu schauen ob gemachte Abzüge rechtens sind oder nicht.

Falls repariert werden soll: Wenn du eine Werkstatt kennst die fachlich gute Arbeit macht und du dort brutto weniger zahlst als das Gutachten netto sagt, kann man auch hier über fiktive Abrechnung nachdenken. Ansonsten lässt du reparieren und reichst anschließend die tatsächliche Rechnung ein (oder du unterschreibst eine Abtretungserklärung, damit die Werkstatt direkt mit der Versicherung abrechnen kann).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nach Gutachten abrechnest ( fiktiv ) erhältst Du nur den Nettobetrag.

Nach erfolgter Reparatur den Bruttobetrag zusätzlich Kostenerstattung für Leihwagen bzw. Nutzungsausfallentschädigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schaden wurde wurde privat repariert, das heisst ich soll die fiktive nehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... da leistet man/Frau sich einen Juristen und fragt hier, was dieser zu machen hat?

Na denn, einfach seine Frage noch einmal lesen oder vorlesen lassen.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?