Unterschied zwischen evangelisch / katholisch?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nach meinem Verständnis der größte Unterschied ist, dass der römische Klerus für sich den Anspruch erhebt, Gott gegenüber einen höheren Stellenwert innezuhaben, als das "gemeine Kirchenvolk". Er hebt sich demnach selbst in den Himmel. Das ist in der reformierten Kirche nicht der Fall, da sind alle offiziell vor Gott gleich.

Hallo!Ich weiß ja nicht ob die Frage noch aktuell ist jedoch möchte ich da etwas ganz wichtiges dazu schreiben. Also im prinzip kann ich einen gnauen Unterschied nicht feststellen, da jeder Mensch anders ist und jeder Mensch ist von Gott individuell und als etwas ganz besonderes angesehen. Im Evangelium sind die Dinge die Jesus den Menschen vermitteln wollte ganz wichtig, er wollte Verständis Untereinader den Menschen vermitteln. Jesus erlöst Menschen die alleine Schwierigkeien haben und einfach nicht wissen wo ihr Weg und Ziel hingehen soll.Wenn man sich an die Gebote von Jesus hält stützt er einen und lenkt dich ganz automatisch in Richtung "Liebe", Meiner Meinung nach bräuchten wir schon lange die Ökomenische Kirche (denn man vergisst leicht um was es im Glauben wirklich geht). Meiner Meinung nach kann da jeder Mensch den Glauben so leben, wie er ihn am Besten in sein Leben intigrieren kann, das bedeutet so wie im Katholischen oder im Evangelischen seinen Gottesdienst zu feiern. Wirklichen Glauben findet man im enddefekt eh einschließlich nur bei unserem Vater unseren Jesus. Das Leben der 10 Gebote ist die Message und was Jesus uns wirklich mitteilen wollte. Servus :-)

Die evangelische Kirche entstammt der katholischen Kirche... Luther der große Reformator, hast bestimmt schonmal gehört. Ein Hauptgrund für die Spaltung war die Unzufriedenheit der Menschen darüber dass die Gottesdienste nur in Latein abgehalten wurden und ein " durchschnittsbürger von damals nichts verstanden hat", das war in der neuen evangelischen Kirche dann anders.

ZwieZeit 21.08.2008, 14:27

bzw gab es vor Luther auch kein 'katholisch'

0
mariamutter 22.08.2008, 14:12
@ZwieZeit

"katholisch" bedeutet einfach umfassende, weltumspannende Kirche; die Reformation wollte die katholische Kirche reformieren, also zu den "Wurzeln" zurückführen, aber keine neue Konfession bilden. Die Reformatoren wollten die katholische Kirche nicht verlassen, doch das Vorhaben scheiterte, so dass eine neue Konfession, die evangelische Kirche, entstand.

Die evangelische Kirche heißt "evangelisch", weil sie das "Evanglium", die "gute Botschaft" von Jesus Christus als Erlöser, in den Mittelpunkt stellt. Sie betont: allein das Wort Gottes zählt (nicht auch die "Tradition" wie bei der katholischen Kirche), allein Christus zählt (nicht auch die Heiligen, wir brauchen keine Fürsprache durch die Heiligen, weil Christus unser Fürsprecher ist bei Gott), allein der Glaube zählt und macht selig (nicht auch die guten Werke, wie in der katholischen Tradition betont).

0

Im katholischen Glauben kannst Du die Beichte ablegen. Laut Aussage des Papstes Benedict sind Evangelisten eine kirchliche Glaubensgemeinschaft, Katholiken eine Kirche.

FordPrefect 22.08.2008, 13:44

Die Frage der apostolischen Sukzession, auf die der gegenwärtige Papst in seinen Stellungnahmen Bezug genommen hat, dient im Wesentlichen der Aberkennung des Kirchenstatus der evangelischen Kirchen durch die katholische Kirche. Tatsächlich geht es um die Nichanerkennung der päpstlichen Oberhoheit bzw. Ablehnung der katholischen Hierarchiesystematik durch die Protestanten. Das ist aber ein Prblem der Katholiken, nicht der Protestanten ;-)

0
FordPrefect 22.08.2008, 13:50

Die Frage der apostolischen Sukzession, auf die der gegenwärtige Papst in seinen Stellungnahmen Bezug genommen hat, dient im Wesentlichen der Aberkennung des Kirchenstatus der evangelischen Kirchen durch die katholische Kirche. Tatsächlich geht es um die Nichanerkennung der päpstlichen Oberhoheit bzw. Ablehnung der katholischen Hierarchiesystematik durch die Protestanten. Das ist aber ein Problem der Katholiken, nicht der Protestanten ;-) Und die Beichte kennen die evangelischen Kirchen genauso; die Ohrenbeichte ist aber nicht mehr sehr verbreitet (aber es gibt sie natürlich noch, wenn gewünscht).

0

also ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten, dass die katholische Kirche wesentlich mehr Wert auf die Feststellung legt, dass Jesus gestorben ist - manchmal kam mir das schon totenkultig vor. Was die Lebensführung angeht, ist die katholische Kirche etwas strenger (Beichte, Priester dürfen keine Familie haben, weniger bis keine Frauen in Predigerämtern)...

Die Frage ist schwer in zwei drei Sätzen zu beantworten. Es sind leider noch viel zu viele Unterschiede um wieder zu einer Einheit zu werden. Ich hoffe trotzdem das sich die Kirchen immer mehr annähern.

Oh nein!!! Die Katholiken beten nicht Maria an, sie beten zu Maria - genau wie zu den restlichen Heiligen. Das ist ein Unterschied!

Das "rote Licht" muß gar nicht rot sein. Es ist ein "ewiges Licht" als Symbol dafür, daß Gott (Jesus) gegenwärtig ist, in der Hostie im Tabernakel.

So viel erst mal zu den von Dir benannten "Unterschieden". Es gibt noch eine ganze Menge mehr - auch kirchenrechtliche. Das kann man hier in wenigen Sätzen nicht beantworten. Dazu mußt Du schon mal ein paar Bücher lesen.

FordPrefect 22.08.2008, 13:48

Korrekt - die Protestanten kennen die Heiligenfürsprache nicht, sie ist dem protestantischen Bekenntnis wesensfremd (" Rechtfertigung allein aus Gnade"). Aber natürlich kennen auch die evangelischen Kirchen Heilige und Selige, und achten selbige als Vorbilder für eine christliche Lebensführung. Die gegenwärtige Flut an - zumindest diskutablen - Kandidaten durch die katholische Kirche ist da allerdings nicht gerade nützlich.

0

Ich weiß nur, dass die Messen bei den Katholiken wesentlich anstrengender sind: aufstehen, setzen, aufstehen, setzen, knien, setzen, aufstehen usw.

ZwieZeit 21.08.2008, 14:19

vor allem lange stehen von einem bein aufs andere wackel - ich fand das ja immer so ätzend.

0
heligirl 21.08.2008, 14:20
@ZwieZeit

Ich hab´s zum Glück immer nur als Besuch "genossen".

0
tihawe 21.08.2008, 14:27

Vor allem am Karfreitag (Beuget die Knie, erhebet euch)Stress

0

Katholiken = Papst und Protestanten = kein Papst... Katholiken sind meistens (ACHTUNG EIGENE MEINUNG) gläubiger und halten mehr daran fest.

XXroeXX 21.08.2008, 14:21

:-/ sorry kann dem nicht zustimmen - finde, dass der katholische Glauben nicht mehr viel mit Gott zu tun hat, weil da ja jeder heilig gesprochen wird,,,..

0
Saromon 21.08.2008, 14:26
@XXroeXX

So wars auch nicht gemeint... ich finde das Kirche generell nix mit Gott zu tun hat, aber so Erfahrungsgemäß finde ich das mehr Katoliken gläubig sind als Protestanten

1

Höre dir mal auf Youtube von Jürgen Becker das Lied "wie gut daß ich nicht evangelisch bin" an. Der zählt einige Unterschiede auf.

also als evangele würd ich sagen hast du mal mehr freiheiten. Du betest eben solltest Gebote beachten, aber es wird dir alles vergeben wenn du nur gott/jesus ( ich bin kein gläubigermensch merkt man glaube ich am schreiben) darum bittest. in der Katholischen Kirche gibts ja auch Beichten, des kennst bestimmt. da wird auch zu Maria der Mutter Jesus gebetet weil sie dort heilig ist. Sex vor der Ehe wird sehr streng gesehen. Dann gibt es noch für Jugendliche die machen öhm ministranten, ja genau des sind eben helfer des bischhofes und ja es wird ab und zu auch weihrauch gestreut gegen böse dinge, keine ahnung auf jeden fall viel strenger und dir wird nur vergeben wenn du beichten gehst. ( ich hoff ich hab nichts falsches gesagt xD )

Verbot des Bildnisses.

DU SOLLST DIR KEIN BILDNIS VON MIR MACHEN!

Man erklärte (so ein .....) Jesus und Gott als ein und das selbe und betet nun Bilder von Jesus an, quasi Götzenbilder.

Das wird man in der evangslischen Kirche nicht finden.

in der evangelischen Kirche dürfen auch Frauen Pfarrer werden und sie dürfen heiraten! Die Protestanten bekreuzigen sich nicht und müssen nicht zur Beichte. Protestanten haben keinen Weihrauch in der Kirche. Protestanten dürfen beim Sex Kondome benutzen gibt sicher noch mehr, aber das fällt mir spontan ein

http://members.surfeu.at/veitschegger/texte/evangelisch%20katholisch.htm

Das könnte deine Fragen beantworten...ansonsten gibts da auch nen Buch...müsste ne Menge sein

Was möchtest Du wissen?