Unterschied zwischen Erziehungsstil und Erziehungskonzept

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Erziehungsstil ist vergleichbar mit einem Sprachstil. Er zeigt lediglich eine neigung zu einem bestimmten Handlungsmuster an, wohingegen ein Erziehungskonzept einen festgelegten Plan beschreibt.

Hallo Pusteblume488, also im Prinzip ist es kurz und klar erklärbar. Ein Lebensstil, ist eine (Lebens-)art. Ein Erziehungskonzept ist eine vordefinierte (vorbestimmte/vorgeplante) Lebenslehre, welche umgesetzt wird wie vorher geplant. So wie etwa ein Konzept für eine Geschäftsgründung, um Bankbürgschaft/Kredit dafür zubekommen. Das heisst, dass man da erstmal einen Plan ausarbeiten muss, ob und wie das Geschäft laufen soll/kann (Erfolgsaussichten, voraussichtliche Einnahmen, Kundenpotenzial, etc.) - man muss also recht viel VORHER planen und dann bei der Umsetzung entsprechend planmässig vorgehen. Konzept ist also Planung vor Umsetzung. Stil ist Umsetzung mit Angewöhnung an einer bestimmten Richtung (z.B. in der Malerei die 'Moderne', 'Surrealismus', 'Abstrakt', etc.).

Dein Pädagogikbuch hat Recht. Laissez fair heißt "Lasst machen" und es steht kein Konzept dahinter. Man überlässt es den Kindern, was sie wollen und was nicht. Es ist einfach wurscht, und deshalb ist es ein Stil

Bei antiautoritärer Erziehung sollen die Kinder durchaus etwas lernen: Wie man mit Respekt miteinander umgeht. Wie man gemeindam Regeln beschließt, an die sich auch alle halten müssen. Also das Ziel ist offensichtlich ein Mensch, der demokratische Verhaltensweisen als Grundlage der Menschlichen Gemeinschaft anerkennt. Es gibt also einen Plan und ein Ziel.

huch, auch ein "laissez fair" ist ein Erziehungsziel welches durch ein Erziehungskonzept beschrieben werden kann...

0
@signsearcher

Wie lautet denn das Ziel, wenn ich nicht eingreife und alles laufen lasse? Welches Konzept hsabe ich, wenn ich nicht eingreife?

0

Was möchtest Du wissen?