Unterschied zwischen erwerbsunfähig und berufsunfähig?

6 Antworten

Hallo montgomery,

das ist eine interessante Frage, dich ich dir beantworten kann.

Bedeutung Erwerbsunfähigkeit:
Erwerbungsfähigkeit liegt vor, wenn du weder in deinem, noch in einem anderen Beruf arbeiten kannst.

Bedeutung Berufsunfähigkeit:
Du kannst in deinem Beruf nicht mehr arbeiten.

Das ist der grobe (sehr grobe) Unterschied dieser beiden Begriffe. Je nachdem, ob du dich über eine private Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder die gesetzliche Erwerbsminderungsrente informieren möchtest sind die Voraussetzungen für den Erhalt dieser Rentenleistung unterschiedlich.

Wann du die gesetzliche Erwerbsminderungsrente erhältst, kannst du hier erfahren: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/01_allgemeines/03_rentenarten_und_leistungen/08_erwerbsminderungsrente_node.html

Bei einer privaten Versicherung kommt es auf die Bedingungen der jeweiligen Versicherungsgesellschaft an.

Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung ist ein wichtiges Thema, gerade weil die gesetzlichen Leistungen hier oft nicht ausreichend sind. Deshalb empfehle ich dir, dich von einem Versicherungsfachmann beraten zu lassen. Dieser kann dir genau erklären, was in deinem Fall sinn macht und in welchem Umfang du dich absichern solltest.

Ich hoffe meine Informationen helfen dir weiter.

Viele Grüße,
Christina vom Allianz hilft Team.

Solltest Du dann mal Rente bekommen, macht das wohl keinen Unterschied mehr.Früher konntest Du bei Berufsunfähigkeit noch arbeiten gehen, nur nicht mehr auf Deinem Beruf. Erwerbsunfähig, das sagt das Wort schon.

Wenn du berufsunfähig bist, kannst du in deinem Beruf nicht mehr arbeiten, wenn du erwerbsunfähig bist, kannst du keinen Beruf mehr ausüben.

Was möchtest Du wissen?