Unterschied zwischen elektrischen und magnetischen Wellen - und woraus Gravitationswellen bestehen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wodurch unterscheiden sich elektrische von magnetischen Wellen?

es gibt weder das eine noch das andere für sich selbst isoliert. es gibt nur elektromagnetische wellen. das ist eine räumliche und zeitliche oszillation in den jeweiligen feldern.

Diese Felder bestehen eigentlich nur aus Kraft

nein. ein feld besteht nicht aus etwas. in der klassischen physik sagt dir z.B. das elektrische feld, wie groß die kraft auf eine testladung in jedem punkt ist, aber das feld "besteht" nicht aus kraft.

Die Trägerteilchen sind die Photonen, die entstehen, wenn ein Teilchen in eine niedrigere Energiestufe wechselt.

lass das mit den photonen besser weg. die sind für eine klassische beschreibung schlicht nicht notwendig und verwirren nur.

Gravitationswellen gibt es ja gar nicht richtig.

ach ja? da weißt du mehr als alle physiker der welt zusammen. man ist sich eigentlich ziemlich sicher, dass es gravitationswellen geben muss, nur der direkte nachweis gestaltet sich sehr schwierig (indirekte kennt man schon lange)

Felder bestehen aus Photonen und Kräften. Wie sieht es mit den Gravitationsfeldern aus? Sie bestehen aus Kräften und ... was noch?

wie schon gesagt: das elektrische feld besteht nicht aus kräften (und auch nicht aus photonen), ebenso das gravitationsfeld.

17

Das mit den Gravitationswellen hast du falsch verstanden und ich zu ungenau erklärt. Ich habe in einem Artikel (durch Google gefunden) gelesen, dass es zwar ein Feld gibt, aber eben keine Wellen. Vielleicht war es ja auch nur Schwachsinn. Danke natürlich für deine Antwort. Nur, es ist sehr schwer sich vorzustellen, dass es etwas gibt, das aus nichts besteht. Damit komme ich nicht ganz zurecht. Aber das ist wahrscheinlich wie mit dem Rätsel um die Gravitationskraft (nicht speziell die Felder) selbst: man wird es leider so schnell nicht lösen können ...

1
33
@qEagleStrikerp

und ich meinte es auch so, dass es gravitationswellen höchstwahrscheinlich gibt.

0
17
@Reggid

Hmm, dann war der Artikel wahrscheinlich Schwachsinn. Danke jedenfalls für deine ausführliche Antwort. Vielleicht löst man ja eines Tages mal so manches Rätsel ...

0

Zu 2) Die Kräfte resultieren eher aus dem Gravitationsfeld, als dass das Feld aus ihnen besteht.

17

Danke erstmal. Aber die Kräfte müssen ja von irgendetwas ausgehen, durch etwas entstehen. Klar, erstmal durch das Gravitationsfeld. Aber dafür müsste man erstmal wissen, aus welchen Teilchen das dann entsteht.

0
18
@qEagleStrikerp

da gibt es nur Theorien zu diesem Thema, die "Druck-Theorie", bei der String Theorie meine ich auch, aber das weiß man noch nicht. Es ist nicht einfach das zu benatworten ... . Felder als Beispiel, die werden häufig nur genutzt um zu zeigen: Wenn da jetzt ein Teilchen in diesen Bereich des Feldes eindringt, dann rechne ich die Kraft einfach aus, bei elektrischen Feldern ist das bswp qE, also die Ladung des Teilchens mal die Feldstärke. E ist also aus der Kraft abgeleitet worden. An den Feldern kann man dann sogar die Richtung der Kraft usw ablesen. Aber zu beantworten warum da jetzt eine elektrische Kraft oder sonst was wirkt, das kann man nicht. Das ist ein Naturgesetz. Magnetismus als Beispiel, der entsteht durch Kreisströme ... und warum ist das dann magnetisch und zieht andere magneten (usw.) an? Ist einfach so.

Bestimmt gibt es die ein oder andere Theorie, wie schon gesagt, aber wissen tut man das nicht. Kennst du denn das Higgs Boson?

0

wie kann licht eine elektromagnetische welle sein wenn photon neutral geladen sind?

wenn licht eine elektromagnetische welle ist und elektromagnetische wellen duch die beschleunigung von ladungen enstehen ,muss licht aus ladungen bestehen aber ,licht hab ich immer als photonen gesehn die ja eigentlich neutral sind.... bitte um hilfe

vielen dank

...zur Frage

Wie kann aus dem Nichts Leben entstehen?

Wie konnte aus dem nichts der Urknall entstehen?
War es vielleicht doch Gott? Es muss doch alles gewollt sein?

...zur Frage

Ist Gravitation eine Kraft oder die Krümmung des Raumes?

Hallo zusammen. Kann mir jemand erklären, was Gravitation nun eigentlich ist und was Gravitationswellen sind?

A) Auf der einen Seite höre ich, dass Gravitation eine der vier Grundkräfte ist, genau wie wie die el-mag-Kraft.

Mit einen Feld, dem Gravitationsfeld analog zum El.-mag.-Feld und mit Austauschteilchen, dem Gravitonen analog zu den Photonen, dass sich laut Quantentheorie auch gleichzeitig als Welle (Gravitationswelle analog zu el-mag-Wellen) beschreiben lässt und kürzlich nachgewiesen wurde.

Vorstellen könnte man sich das als Gummiband zwischen Sonne und Erde.

B) Auf der anderen Seite hört man, dass laut ART die Gravitation keine Kraft, sondern die Krümmung der Raumzeit ist.

Das heißt, laut ART gibt es kein unsichtbares Gummiband zwischen Erde und Sonne, dass die Erde in eine Kreisbahn zwingt, sondern tatsächlich bewegt sich die Erde geradeaus, aber der Raum ist verkrümmt.

Damit gäbe es keine Notwendigkeit für Gravitonen oder ein Gravitationsfeld. Gravitationswellen sind demnach sich fortpflanzende Verzerrungen der Raumzeitkrümmung, die durch massive Objekte verursacht werden.

Was ist nun richtig A oder B?

Oder habe ich hier etwas komplett falsch verstanden? Oder ist genau das der Konflikt der die einheitliche Weltformel (Quantengravitationstheorie) noch verhindert?

Wäre sehr dankbar für jede Antwort.

Grüße Andreas

...zur Frage

Zeit ist von Gravitation abhängig aber was ist im Universum (Schwerelosigkeit)?

An die Physiker unter euch:

Zeit ist relativ also sie ist nicht universell gleich?! Zeit ist ebenfalls abhängig von der Geschwindigkeit und der Gravitation?

D.h wenn man sich schneller bewegt vergeht die Zeit für einen selber langsamer als z.B. auf der Erde, und wenn man z.B. an einem Schwarzen Loch vorbeifliegt, das viel mehr Masse und Anziehungskraft also Gravitation hat, vergeht die Zeit ebenfalls noch viel langsamer für einen selber als auf der Erde?

Hoffe das stimmt soweit, denn dann hab ich zwei Fragen zur Zeit.

  1. Zeit ist zwar relativ, also sie vergeht irgendwie langsamer als wenn man woanders ist, aber es ist doch trotzdem so dass wir JETZT grade im ganzen Universum quasi in der Gegenwart sind und Zeit vergeht.

    In einer Sekunde ist überall im Universum doch 1 Sekunde vergangen?
    Wenn nicht würden manche Planeten doch gleichzeitig in der Zukunft sein während wir in der Gegenwart sind? Das ist so ein Brainfuck :(

  2. Zeit ist abhängig von Gravitation. Mehr Gravitation = Zeit vergeht langsamer? Aber im Universum ohne Atmosphäre ist man doch schwerelos, also hat man keine Gravitation, wie vergeht die Zeit da?

Vielleicht ist es ja ganz simpel, ich hoffe ihr könnt mit den Fragen was anfangen 😅

...zur Frage

Woraus bestehen Photonen

Korrigiert mich wenn ich falsch liege:

Das Spektrum der für uns sichtbaren elektromagnetischen Strahlung nennen wir Licht, dieses besteht aus Photonen.

Was aber sind diese Photonen? Sie verhalten sich wie Wellen und wie Teilchen, sind sie deshalb aber Teilchen, kann man sie sich atomähnlich vorstellen oder sind sie als etwas gänzlich abstraktes zu begreifen?

Bitte um genaue, ernstgemeinte Antworten, Danke!!

...zur Frage

elektromagnetische Wellen im Vakuum?

Elektromagnetische Wellen brauchen ja kein Medium um sich auszubreiten, also auch im Vakuum. Aber aus was bestehen diese Wellen dann? sie können ja nicht aus nichts bestehen, dann wären sie ja auch nichts und würden nicht existieren! dazu hab ich das gefunden: "Die elektromagnetische Welle ist eine unsichtbare "Störung" des elektrischen Kraftfeldes. Um das zu verstehen, muss man ein paar Dinge über geladene Teilchen(Elektronen und Protonen) wissen. Ohne diese Teilchen kann es keine elektrischen Felder geben und daher auch keine elektromagnetischen Wellen." Gibt es also Elektronen und Protonen auch im Vakuum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?