Unterschied zwischen einem reinen und einem unechten Vermögensschaden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als echten/reinen Vermögensschaden bezeichnet man Situationen, bei denen weder eine Person noch eine Sache unmittelbaren Schaden erleidet, durch schuldhaftes Verhalten aber einem Dritten ein finanzieller Schaden zugefügt worden ist. 

Der unechte Vermögensschaden hingegen ist der Folgeschaden aus einem Personen- oder Sachschaden. Wurde beispielsweise durch einen Wasserschaden die Festplatte eines Computers beschädigt (= Sachschaden), so stellt der Datenverlust bzw. die notwendige kostenbelastete Datenwiederherstellung einen Sachfolgeschaden (bzw. unechten Vermögensschaden) dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoer' endlich mit deinen zahllosen Hausaufgaben-Fragen auf und erarbeite es selber!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?