Unterschied zwischen DVB-C und DVB-T?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir sind im Jahr 2013, da sollte man so was eigentlich wissen....

Ein F-Anschlusskabel dient zum Anschluss eines Fernsehers an eine Satellitenempfangsanlage. Wenn das Kabel nicht an den Fernseher passt, hast Du keinen Sat-Tuner. Ein Fehlkauf! Du wirst Dir jetzt einen externen DVB-S Receiver kaufen müssen, sonst bekommst Du kein Bild. Immer vorausgesetzt, dass Ihr eine Schüssel auf dem Dach habt. Ich würde mir einen HD+ Receiver kaufen, dann kannst Du auch die Privaten in HD sehen. Das nächste Mal einen Fernseher kaufen, der auch für die Empfangsnorm gedacht ist die ihr habt. Man kauft sich auch kein Auto mit Dieselmotor wenn keine Tankstelle in der Nähe ist die Diesel führt.

DVB-C ist digitales Kabel. Jeder Fernseher kann analoges Kabel empfangen, mit DVB-C auch digitales Kabel und HD-Fernsehen. Dafür muss man aber bei vielen Anbietern extra zahlen. Analoges Fernsehen wird in jedem Kabelnetz übertragen. Man muss den Anschluss freischalten lassen und monatlich eine Grundgebühr zahlen.

Über DVB-T bekommt man nur wenige Sender, teilweise über Zimmerantenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr eine Satschüssel habt dann wird das nichts mit Deinem Fernseher,der bräuchte einen DVB-S Tuner und darum passt auch das Kabel nicht,denn der Anschluss für DVB -C ist zum stecken,der für Sat zum schrauben,Du brauchst einen SAT Receiver zusätzlich,oder eine Zimmerantenne,dann kannst Du DVBT nutzen wenn empfang bei Dir möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

C = Kabelanschluss T = Terrestrisch sprich über eine Antenne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooomi
13.07.2013, 18:42

was für ein kabel brauche ich denn dafür?

0

Was möchtest Du wissen?