Unterschied zwischen diesen Pudelschuren?

Lino - (Hund, Rasse, schnur)

5 Antworten

Es gibt die Standardschur (veraltet), d.i. die ursprüngliche Pudelschur, hierbei wurde er hinten abgeschoren, damit er als Wasser-Apportierhund besser schwimmen konnte. Weil dies vielen Leuten nicht gefallen hat, wurde die Karakulschur erfunden, Vorläufer der Modeschur. Aus der Standardschur entwickelte sich der Continental-Clip (der mit den Bommeln auf den Hüften) und der Puppy-Clip (man wollte Welpen und Junghunde) hinten nicht kahl machen. Ausserdem gibt es noch die "Lämmchenschur" (alles auf eine Länge), den skandinavischen T-Clip (terrierartig), den Schnürenpudel, den Teddy-Schnitt, und und und! Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auf Ausstellungen (Zuchtschauen) sind nur der Continental-Clip, der Puppy-Clip und die Modeschur erlaubt und vertreten.

Mir persönlich gefällt Dein Tamino auf dem Bild so wie er da steht, super. Ich finde diese Löwenschuren fürchterlich und künstlich.

Ein Hund ist ein Hund, und sollte auch aussehen und sich benehmen dürfen wie ein Hund. Das heisst, durch Pfützen springen und sich schmutzig machen....alles Sachen, was ein Pudel mit Löwenschur nicht darf, weil sonst die *Frisur* zum Teufel geht.

Die Modeschur soll gut aussehen. Sprich: meist diese affigen Riesen Büsche an Kopf und Pfoten, Rute ect. Selbst wenns anders aussieht, wenn es nur schön aussehen soll ist es eine Modeschur
Standard ist denke ich einfach damit das Fell nicht klettet, dem Hund nicht zu warm ist. Deshalb findest du mehrere Bilder, weil es da keine Norm gibt. Einfach alles runter

So denk ich das

Was möchtest Du wissen?