Unterschied zwischen Castrol Produkten (konnte im Internet nicht recherchiert werden)

1 Antwort

ein 5W-30 öl muss eine bestimmte Bedingung erfüllen um sich auch so nennen zu dürfen. Damit die aber noch mehr und noch teurer verkaufen können, erfinden die ständig neues Zeug mit irgendwelchen ganz ganz tollen Veränderungen. Es gibt Leute die schwören drauf aber ich persönlich halte das alles für Quatsch und Geldmacherei. Wenn du in Deutschland irgendwo in einem Geschäft 5W-30 kaufst bekommst du das auch mit seiner Mindestanforderung. Oft sind sogar Billigmarken von den selben Herstellern. im Baumarkt bekommst du z.B. 5 ltr für 19,99 oder 24,99.

Und die Freigaben sind einfach nur Werbeverträge zwischen den Firmen. Nichts anderes. Wenn du in dein Auto 5W-30 machen sollst kannst du auch das ganz einfache nehmen.

Gerade was Öle und Gas angeht kannst du zu mindestens 95% davon ausgehen, dass alles aus Antwerpen ist

Hallo haltdeback, mir ist schon klar, was ein 5W-30 ist. Wobei die Viskosität 5W-30 keinen Anhaltspunkt gibt, wie gut das Öl ist. Markenöle mit einem meist höheren Preis haben auch Additivpakete beigemischt, die wirklich - auch wenn das viele nicht glauben, ich aber schon vernommen habe - Spritsparender sind und zudem Kaltstarts deutlich erleichtern oder der Motor ruhiger klingt. Das ist nicht alles subjektiv, bestätigen meine Aussagen viele Motoröl-Tests von diversen Fachzeitschriften. Ich will auch gar nicht wissen, wo ich günstiges Öl herbekomme.

Meine Frage(n) stehen in meinem Fragetext. Was der Unterschied oder was das Merkmal von Castrol EDGE zu Castrol Edge Professional ist oder wo der Unterschied zwischen Castrol Edge FST und Castrol Edge FST mit dem Zusatz "TITANIUM" ist. Das allein war meine Frage. Ich fahre einen recht neuen bayerischen Wagen und werde da mit Sicherheit - auch wenn das einige sehr wohl machen - da ein Baumarkt 08/15 Öl 5 Liter für 20,00 € reinkippen.

Bspw. hat mein jetziges Mobil1 5W-30 Marken-Premium-Öl auch nur 5 Liter 31,99 € gekostet. Dass die Leute selbst schuld sind, wenn sie die Öle bei ATU für 3x soviel Geld kaufen oder direkt bei der VW oder BMW oder Mercedes-Werkstatt - stellt keine Frage dar, da man hier bspw. pro Liter (1 Liter !!!) bis zu 28,00 € zahlt. So erklärt sich dann auch ein Ölwechsel für 250,00 €.

Googelt man im Netz und kauft das Motoröl von einem deutschen Lieferanten, kann man davon ausgehen, dass - wenn dieser auch zertifiziert ist - original-Öl kauft von Castrol oder Mobil1.

Mir ist eben die Fahrzeug-Freigabe doch wichtig, fährt jedes Auto anders, reagiert jeder Motor anders, Diesel, Benziner, Pumpe-Düse, Direkteinspritzer, usw usw usw... Und somit halte ich mich sehr wohl an die Freigabe, in meinem Fall BMW LL-04 und verwende das mir empfohlene 5W-30 (viele fahren auch das vollsynthetische 0W-30, beklagen sich dann aber über vermehrten Ölverbrauch...jedem das seine).

Ich werde auch weiterhin - da die Internetpreise echt günstig sind - weiterhin Marken-Premium-Öle kaufen von Castrol, Fuchs oder Mobil1.

Wenn ich 20.000 KM pro Jahr fahre und ca. 1400 € für Sprit verfahre, kommt es mir ehrlich gesagt nicht mehr auf 10-20,00 € Preisdifferenz an und die Entscheidung ob ich jetzt ein OBI Baumarkt-NoName-Öl verwende oder eben ein Marken-Premium-Öl mit DER Freigabe für mein Fahrzeug mit DEN SPEZIELLEN Additiven, die eben für meinen Motor dementsprechend taugen.

Aber letztlich kann ja jeder selbst entscheiden, was er in sein Fahrzeug kippt, ich brauche Stabilität, Ausfallsicherheit und Laufruhe, und vielleicht noch ein letztes Quäntchen Einsparpotenzial.

Frage weiterhin offen, da nicht beantwortet.

0

Die Antwort ist leider Thema verfehlt, sorry. Meine Frage bezog sich ausschließlich auf die unterschiedlichen Castrol-Produkte. Ich wollte auch nur die Unterschieden zu diesen Produkten wissen und nichts weiter. Mir ist bekannt, dass ich auch Motoröl bei Aldi, Baumarkt und Obi kaufen kann.

Dennoch: Antwort unzufriedenstellend

0

Was möchtest Du wissen?