Unterschied zwischen Beziehung und Freundschaft mit nem Typen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Der Hauptunterschied liegt gemein hin darin, welche Form von Treue und Exklusivität man sich gegenseitig bietet. 
  • Wer neu befreundet ist, ist nicht vergeben, sondern frei. Er oder sie kann ebenso gut mit anderen Personen ebenfalls Sexualität genießen. Im Gegensatz dazu setzen die meisten Paare Treue voraus, wenn sie fest zusammen sind. Dies sollte man sicherheitshalber immer klar vereinbaren und absprechen, damit es keine Überraschungen gibt,
  • Menschen, die ineinander verliebt sind, haben meistens ein sehr starkes, berechtigtes Interesse daran, sich treu zu sein. Dies ist nicht nur emotional nachvollziehbar, sondern auch gesundheitlich sehr empfehlenswert.
  • Zweitens werden Freundschaften meistens so gelebt, dass man ganz bestimmte Facetten des Lebens miteinander teilt, z.B. Sport oder ein anderes Hobby. Partnerschaften dagegen teilen viel mehr Aspekte des Alltags miteinander und stehen füreinander ein.

Hat halt ein höheren Rang. Vielleicht küsst ihr euch, trefft euch noch öffter, kuschelt usw. ka. Zudem solltest du nur mit einem zusammensein und Freunde kannst du 100 haben. Zählt halt einfach mehr.


Das sieht wohl jeder Junge anders. Ich persönlich hätte zu einer Freundin (Freundschaft) eine eher oberflächliche Beziehung als mit einer Freundin (Beziehung).

Das ist aber wie gesagt nur meine Meinung und jeder sieht das wohl ein wenig anders.

Freundschaft zwischen Junge + Mädchen: Genau so wie Junge+Junge oder Mädchen+Mädchen. Einfach was zusammen unternehmen, spielen, usw.

Beziehung zwischen Junge + Mädchen: genau das selbe, nur mit mehr liebe ;) Also küssen, sex, umarmen, ...

Ja kann man Beziehung ist einfach mehr Körperkontakt.

Freundschaft = kein Sex etc. und auch kein Bedürfnis danach dies mit dieser Person zu tun

Beziehung = Sex etc.

Was möchtest Du wissen?