Unterschied zwischen Baustahl und Automatenstahl?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Zusammen, bei der Frage ist zunächst die Begriffsbestimmung zu berücksichtigen. Stahl wird zunächst in zwei Gruppen aufgeteilt. Diese sind Baustahl und Edelstahl. Unter Baustahl wird wiederum aufgeteilt in allgemeine unlegierte Baustähle, niedrig und hochlegierte Baustähle sowie Feinkornbaustähle. Unter diesen Untergruppen werden Stähle nach Ihrer Verwendung oder Eigenschaft weiter aufgeteilt. Darunter fällt dann auch ein Automatenstahl, der durch Zugabe von Legierungselementen meist Schwefel bei der Bearbeitung kurzbrüchige Späne erzeugt (im Gegensatz zu Fließspänen). Nähere Informationen erhältst Du über den Stahlschlüssel oder über Informationen der Stahlhersteller (ThyssenKrupp, Salzgitter, Saarstahl), Literatur etc. Falls Du eine bestimmte Stahlsorte suchst, bitte melden.

Was bringt das, wenn andere User Deine Hausaufgaben für Dich erledigen sollen.

Den Unterschied kann man googeln. Es steht auch was im Tabellenbuch und in Deinen anderen Fachbüchern.

Die Prüfung musst Du ja auch alleine machen, also warum nicht jetzt schon eine bisschen Selbständigkeit; vor Allem bei einem Thema was wirklich nicht schwer ist

Baustahl ist dagegen besser zum handbearneiten wie sägen oder feilen und weicher als automatenstahl
Ist für Lehrwerkstätten perfekt

Was möchtest Du wissen?