Unterschied zwischen Archaebakterien und Eubakterien

2 Antworten

Unterscheidungsmerkmale zwischen Archaebakterien und Bacteria (Eubakterien) sind:

1) die Zusammensetzung und Anordnung der Bausteine in Untereinheiten der ribosomalen RNA (hauptsächlich 16S-rRNA).

2) der Aufbau der DNA-abhängigen RNA-Polymerase und von Komponenten der Translation.

3) Die Zellwände der Archaebakterien enthalten kein Murein (Peptidoglykan) und sind sehr unterschiedlich zusammengesetzt (z. B. Pseudomurein, Glykoproteine, Proteine). Der andere Aufbau der Zellwände und die molekularen Eigenschaften eines Teils des genetischen Systems, das Ähnlichkeit mit dem eukaryotischer Zellen aufweist, zeigen sich auch darin, daß verschiedene Antibiotika keine Hemmwirkung haben (z. B. Penicillin, Chloramphenicol, Kanamycin, Rifampicin), das Diphtherietoxin dagegen wirksam ist.

4) Die Membranlipide enthalten anstelle der Fettsäureglycerinester normaler Bakterien Glycerinether mit verzweigten Ketten (Isoprenoidlipide). 5) Archaebakterien weisen besondere Stoffwechselwege auf und enthalten zum Teil ungewöhnliche Coenzyme. –

Die Bezeichnung "Archaebakterien" soll darauf hinweisen, daß die in diesem Ur-Reich zusammengefaßten Prokaryoten Merkmale besitzen, die den Bedingungen während der Frühzeit des Lebens (Leben) auf der Erde (ächemische und präbiologische Evolution) angepaßt scheinen und die schon archaischen prokaryotischen Zellen eigen gewesen sein können. Die Archaebakterien, die teilweise stoffwechselphysiologisch als Relikte aus der Urzeit des Lebens, aber nicht als Vorfahren der Eubakterien angesehen werden, wachsen meist unter ungewöhnlichen, heute als extrem angesehenen Lebensbedingungen.

Ja ich eins fängt mit A an und das andere mit E LG lukTv

Was möchtest Du wissen?