Unterschied zwischen Androcur und Homeda Cyproteronacetat C 30 Gblobuli?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist schnell erklärt:

Das erste ist ein wirksames Medikament. Es enthält Wirkstoffe und hat deren Wirkung in groß angelegten klinischen Studien bewiesen. Man kann als Patient also davon ausgehen, dass man ein pharmakologisch wirksames Mittel bekommt, das seine Wirkung zuverlässig tun wird.

Globuli in einer C-30-Potent enthalten keine Wirkstoffe, die wirken könnten. Dieser ursprünglich einmal enthaltene Wirkstoff wurde wegverdünnt. Es ist also absolut nichts in den Globuli, das noch wirken könnte. Du nimmst Zuckerperlen mit den Verdunstungsrückständen eines Wasser-Alkoholgemischs ein und vertraust auf eine Wirkung, die lt. Homöopathen "geistartig, feinstofflich" erfolgen soll. Die Anhänger der Homöopathie glauben, dass das Wasser, mit welchem der Wirkstoff verdünnt wurde, sich die positiven Eigenschaften des ursprünglichen Wirkstoffes merken kann (die negativen merkwürdigerweise nicht). Außerdem glauben sie, dass der Wirkstoff bei jedem Verdünnungs- und Verschüttlungsvorgang nicht schwächer wird, was zu erwarten wäre. Nein, in diesem Fall soll er sogar noch stärker werden. Und die wirksamsten Globuli seien die, die am meisten verdünnt wurden. Das kommt daher, dass der Erfinder der Homöopathie vor über 200 Jahren gelebt und geforscht hat, zu Zeiten von Napoleon Bonaparte. Zu unser aller Glück hat sich seitdem Vieles verändert, besonders die Medizin, die es damals noch gar nicht gab.

Weil aber der Körper über gute Selbstheilungskräfte verfügt, bessern sich Krankheiten sehr oft von allein. Hat man dann noch Globuli genommen, ist man leicht versucht, zu glauben, dass man durch die Globuli gesund geworden ist. Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun, es besteht nur ein zeitlicher Zusammenhang. Daher kommen aber die vielen "positiven Erfahrungen". Wen man an etwas glauben möchte, fragt man oft nicht, ob das überhaupt sein kann. Ein Wirkstoff kann nur wirken, wenn er vorhanden ist. Und er wird schwächer, wenn er verdünnt wird. Das ist nachgewiesene Tatsache.

Apothekenpflicht besteht für Globuli nur, weil die Inhaltsstoffe lediglich in lateinischer Sprache aufgedruckt sind, nicht weil es sich um ein wirksames Medikament handeln würde. Der Apotheker muss das dem Patienten übersetzen können.

67

Wenn man die Wirkung männlicher Hormone bremsen will, halte ich einen Placebo-Effekt allerdings für unmöglich. Du kannst noch so sehr garan glauben, aber wenn du keine Antiandrogene einnimmst (sondern nur Zucker), wirken die Androgene ungebremst weiter.

4
39

Danke für das Sternchen!

1

Androcur enthält Cyproteronacetat (CPA), ein Gestagen, das gleichzeitig als Antiandrogen wirkt. Es gibt Tabletten mit 10 mg oder 50 mg.

Globuli C 30 bedeutet, dass eine Einheit CPA 30 mal jeweils im Verhältnis 1:100 verdünnt wurde.

Man nimmt also eine 10 mg-Tablette Androcur und verdünnt sie insgesamt im Faktor 1:1.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000,000.000.000.000.

Das ist ein Gramm CPA auf 1000 Quadrilliarden Tonnen Lösungsmittel.

Also schon ein deutlicher Unterschied in der Konzentration. Du kannst dir ja ausrechnen, wieviel CPA dann noch in einem Fläschchen C30 drin ist: Gar keins.

Was möchtest Du wissen?