Unterschied zwischen abschlusszeugnis und Abgangszeugnis?

9 Antworten

Ein Abgangszeugnis bekommt man, wenn man die Schule vor dem dort angestrebten Abschluss verlässt. Bei uns wurde daher vorher angesagt, wer ein Abgangszeugnis möchte solle sich beim Klassenlehrer melden, sonst gibt es das normale ohne Erklärung, dass es mit dem Realschulabschluss gleich gesetzt ist.

Für das Abschlusszeugnis muss man die Abschlussprüfungen gemacht haben und so den angestrebten Abschluss erfolgreich abschließen.

Mittlerweile wird in der 10. bei allen eine kleine Prüfung in den Hauptfächern gemacht, weshalb jeder das Abgangszeugnis bekommt. Wer weiter macht kann das einfach ignorieren und als normales Zeugnis behandeln.

Ein Abschlusszeugnis bekommst Du, wenn Du den entsprechenden Abschluss gemachst hast. Bei einem Abgangszeugnis hast Du nicht den entsprechenden Abschluss, den man normalerweise an dieser Schule erwirbt. Beim Gymnasium wäre es das Abitur. Dazu müsstest Du aber die 12. oder 13. Klasse erfolgreich bestehen.

Da Du vorzeitig von der Schule abgehst, bekommst Du kein Abschluss-, sondern das Abgangszeugnis. Man bezeugt vonseiten der Schule, dass Du nach der 10. Klasse vom Gymnasium abgegangen bist.

Weil das Zeugnis der 10. Klasse eines Gymnasiums bei erfolgreich bestandenen Prüfungen gleichbedeutend ist mit dem Realschulabschluss, hast Du dennoch einen Abschluss; den der Realschule nämlich. Wenn Du die 10. Klasse nicht geschafft hättest, hättest Du auch keinen Realschulabschluss, sondern nur das Abgangszeugnis.

Gruß Matti

Bei uns bekommen die Gymnasiasten ein Abgangszeugnis, da sie ja nach der 10. Klasse noch weiter machen. (Also 11.,12.,13.)
Und ein Abschlusszeugnis bekommen die Realschüler, weil sie ja sozusagen ihren Abschluss damit erreicht haben.
Aber das ist glaube ich bei jeder Schule unterschiedlich. :o

Ein Abschlusszeugniss bekommst du dann, wenn du etwas abgeschlossen hast: Hauptschulabschluss, mittlere Reife oder Abitur.
Wenn du kein Abschluss gemacht hast, ist es halt nur ein Abgangszeugnis.

Du warst also auf dem Gymnasium, bist abgegangen. Du bekommst daher ein Abgangszeugnis. Du hast aber die 10. Klasse geschafft, was genau dem entsprechen würde, als wenn du die mittlere Reife auf der Realschule gemacht hättest. Deshalb entspricht es dem Zeignis nur.

Das ist falsch , sie hat keinen Abschluss,sondern nur die Schule abgebrochen. Das lässt sich schwer mit mittlerer Reife vergleichen und wird bei Personalern auch so gehandhabt

0

ich habe nirgends geschrieben, dass sie einen abschluss gemacht hat, sondern dass er/sie die 10. klasse auf dem Gymnasium gemacht hat, was einer mittleren Reife entspricht(!)

0

Du hast ja keine Abschlussprüfung geschrieben und somit auch keinen Abschluss. Du hast eben einfach abgebrochen und bist gegangen. Das Zeugnis mit dem Abschlusszeugnis der Realschule zu vergleichen hat keinen Sinn. Du hast ja die Schule abgebrochen und im Zweifelsfall nehme ich dann lieber einen guten Realschüler als einen schulabbrecher

Was möchtest Du wissen?