Unterschied zwischen 4K Monitor und 4K Fernseher Auflösung für den PC?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

                      Monitor vs Fernseher (4k):
Auflösung: ist genau die selbe

Pixeldichte: Ist auch gleich, wenn der Fernseher bzw. Monitor gleich groß sind. Je größer desto geringer die Pixeldichte .

Reaktionszeit: Gewinnt immer der Monitor.

krts74 14.07.2017, 20:49

Aber ich sag mal so, es gibt ja auch kein Mensch der in 2 oder 15 ms reagiert. Glaub ich mal nicht. Also gäbe es auch eigentlich ja auch keine großen Unterschied außer bei der Pixeldichte halt.

0
scorpionking95 14.07.2017, 20:55
@krts74

Es ist eher das wie es sich anfühlt/aussieht.  Mit niedriger Reaktionszeit hast du weniger Schlieren. Mein Monitor bsp. schliert hart mit seinen 14ms Reaktionszeit. Das sieht man bei bewegenden Bild und das nervt ziemlich. (aber ich warte noch auf Bezahlbare 4k144hz Monitore bis mein jetziger 4k als 3. Monitor ausrangiert wird)

Die Reaktionszeit ist was anderes als der Input Lag der bei Fernseher auch wesentlich höher ist als bei Monitoren. (kann schon mal 3-4 mal so hoch sein.)

0
krts74 14.07.2017, 21:07

Danke für deine hilfreiche Antwort. 🙏🏼
Dann schau ich mich nach einem guten Monitor um.

0

Grundlegend zwei Erörterungen :

 - die Pixeldichte pro Quadrat-Inch hängt davon ab, wieviel Pixel der Bildschirm überhaupt darstellen kann sowohl horizontal wie auch vertikal. Ein Monitor mit 20" Schirmdiagonale hat also ca.  2×2 Pixel mehr pro Square-Inch als ein Fernseher mit 40" ( Zoll ) Bilddiagonale.

 - Fernseher der eher kostengünstigeren Art sins in ihren Reaktionszeiten für den Bildaufbau zudem höchstens auf 30 Vollbilder ( 30p) oder 60 Halbbilder (60i) hin optimiert für reine TV - / und Videodarstellung.

Ach so, mit welcher Grafikkarte soll der an Deinen Bro geschenkte PC denn die "4K" - Auflösung ( 3840 x 2160 ) in welchen Spielen befeuern ? Müssen wir noch was zu CPU und RAM dieses Rechners wissen? Packt Dein neuer PC überhaupt flüssig "4K" ?

krts74 14.07.2017, 20:47

Habe zwar nicht die Neuste Hardware aber für mich hatte es gereicht.

Daten:

Mini ITX Gehäuse: Bitfenix Prodigy
Mainboard: Asus Z170i Pro Gaming
Cpu: Intel i5 6600k So. 1151
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DDR4 2x4Gb 2666mhz
Grafikkarte: Zotac GTX 970 AMP Extreme Core Edition
Aio Wasserkühlung: Thermaltake water 3.0 Performer C
Netzteil: bequiet Straight power 10 600Watt
Festplatte: Samsung 840evo und m.2 960 evo
Betriebssystem: Windows 10 Pro 64Bit
Laufwerk: Asus BW-16D1HT Blue-Ray Brenner

1
Parhalia2 14.07.2017, 21:41
@krts74

Na, damit schenkst Du Deinem Bro einen FHD -Monitor. ( 1920 × 1080 ) 

Damit kommt die GTX 970 auch aktuell noch ganz gut zurecht . Auf einem 20 - 24 " Monitor siehst Du die einzelnen Pixel selbst an einem Schreibtisch im Spiel nicht.

Ich habe immer noch meinen " Belinea 15" CRT " vom Vadda . 😉

1

Viel wichtiger wäre mal zu schauen ob der PC überhaupt 4k packt.

Ein 4k Monitor bringt ja nichts wenn du auf FullHD spielen musst weil der PC zu schlecht ist...

Abgesehen davon gibt es immer ein paar kleine Unterschiede, aber auch nur auf Papier. Ob der Bildschirm jetzt 2 oder 8 ms Reaktionszeit hat ist vollkommen egal, das sind eh nur Laborwerte die mit schwarzweiß bildern gefunden werden - im realen Desktop-alltag liegt die Reaktionszeit zwischen 15 - 35ms.

krts74 14.07.2017, 20:39

Habe zwar nicht die Neuste Hardware aber für mich hatte es gereicht.

Daten:

Mini ITX Gehäuse: Bitfenix Prodigy
Mainboard: Asus Z170i Pro Gaming
Cpu: Intel i5 6600k So. 1151
Arbeitsspeicher: Kingston HyperX DDR4 2x4Gb 2666mhz
Grafikkarte: Zotac GTX 970 AMP Extreme Core Edition
Aio Wasserkühlung: Thermaltake water 3.0 Performer C
Netzteil: bequiet Straight power 10 600Watt
Festplatte: Samsung 840evo und m.2 960 evo
Betriebssystem: Windows 10 Pro 64Bit
Laufwerk: Asus BW-16D1HT Blue-Ray Brenner

0
krts74 14.07.2017, 20:45

Also gibt es "eigentlich" keinen Unterschied zwischen dem Monitor und Fernseher, halt außer die Reaktionszeit, aber welscher Mensch reagiert auch so schnell ne. :D

0
EDVTechTips 14.07.2017, 20:55
@krts74

Also mit dem Rechner würd ich ihm maximal einen WQHD (also 2560x1440) Monitor kaufen. Wobei auch damit die 970 wohl ihre Probleme haben könnte bei manchen Spielen. Die CPU ist für 4K auch nicht soo dolle, wobei da eher die GPU eine Rolle spielt.

Es gibt schon ein paar Unterschiede, aber eben so minimal dass man es heutzutage nichtmehr merkt (Ausser man zockt jetzt sehr "genaue" Games wie CS:Go, die einem FPS-Fehler/ruckler o.ä. teilweise nicht verzeihen :P )

Richtig, der Mensch merkt nicht ob der Monitor 2 oder 20ms Reaktionszeit hat. Was der Mensch aber Unterscheiden könnte wären Dinge wie Helligkeit, Farbintensität/Kontrast usw. Das ist halt leider etwas kompliziert, aber wär ja schon wenns einfach wäre^^

Mein Tipp: Kauf nen ordentlichen WQHD Monitor, die Dinger kosten auch keine 400€ (wenn du nicht unbedingt 200€ für den Namen Asus ROG hinblättern willst) Ich habe den Dell P2416D und bin voll und ganz zufrieden :)

0
krts74 14.07.2017, 21:05

Danke für deine hilfreiche Antwort. Also dann eher ein Monitor statt einen großen Fernseher. 👍🏼
Arbeitsspeicher und Grafikkarte werden in 2-4 Monaten erneuert. :)
Dann schau ich mich mal nach einen 2K Monitor um.
Also es gibt Marken die sind zwar richtig gut, aber wie sie/du schon sagten/sagtest, ist mir eher die Qualität der Ware und die Technik wichtiger, nicht die Marke.
Danke 🙏🏼

0

Reaktionszeit ist bei tv's höher, gerade in online Shootern wo es schnell zur Sache geht wie overwatch kann es Nachteile geben

krts74 14.07.2017, 20:42

Also ich gebe es ihm nur für sein Studium, weil sein Laptop langsam den Geist aufgibt.

Ich hab einen Full HD Fernseher, darauf hab ich den PC zurzeit auch angeschlossen, weil kein Platz für Monitor habe, hab ich bei spielen eigentlich keine Probleme gehabt.

0
groygroy 14.07.2017, 20:47

Deswegen schrieb ich "kann" Nachteile bringen

0
krts74 14.07.2017, 20:50

Schon ok. Danke für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?