Unterschied zw. Wahnvorstellungen & Halluzinationen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soweit ich weiß müssen Halluzinationen nciht unbedingt schlimm oder gruselig sein. Es gibt schitzophräne Menschen die zwar öfter Halluzinieren, aber es kann auch einfach nur eine andere Person zum Reden sein. (Guck mal in die Show "Perception" rein, wenn du dir ein Bild machen willst :)). Sie müssen auch nicht unbedingt durch starke Emotionen ausgelöst werden.

Wahnvorstellungen finden, wie der Name ja schon sagt, im Wahn statt. Die Person ist verängstigt oder hat ähnliche horror-Emotionen. Dadurch entstehen eben diese Halluzinationen, wie zum Beispiel jemand der sie verfolgt.

Ich glaube, dass ist der einzige Unterschied, dass eben Halluzinationen ein wenig breiter gefächert sind. Außerdem haben die meisten Menschen Halluzinationen wenn sie entweder eine psychologische/neurologische Krankheit haben oder unter Medikamenten stehen. Wahnvorstellungen können auch auftreten, wenn jemand einfach nur starke Angst hat.

Hoff ich konnte helfen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke der Unterschied liegt beim den eigenen Kognitionen: Wahn kann man versuchen mit Logik zu widerlegen, wogegen sich derjenige aber sträuben wird. er wird weiter glauben er werde verfolgt oder was auch immer.

Bei Halluzinationen werden die Sinne eines Menschen angesprochen, ohne das ein äußerer Reiz vorhanden ist. Das hat also nichts in dem Sinne mit Kognitionen zu tun. Für ihn ist das tatsächlich real, was bei Wahn nicht der Fall ist. Er bildet sich da nur ein, das... ja was auch immer es dann eben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?