Unterschied Weihnachten in Italien und in Österreich

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ciao - ich denke, dass bei uns in Italien Weihnachten noch ein wirklicher Zeitpunkt ist, an dem die Familie zusammenkommt. Von Österreich ist mir bekannt, dass es viele "Verwandte" gibt, die Oma und Opa an Weihnacht ein Couvert mit einer Weihnachtskarte und ein paar Euro sendet oder am 25. oder 26. mal schnell für eine halbe Stunde zu ihnen gehen.

Das kenne ich in Italien nicht. Da gibt es Kinder und Enkel, die Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um Weihnacht mit den Eltern und Nonno und Nonna zu feiern.

Egal, ob es in Norditalien oder auf Sizilien ist!

Das ist für mich der gravierendste Unterschied - und dass das Essen an Weihnacht besser ist, als in Österreich - vor allem, weil man dort die panetonne, die struffoli oder ganz einfach die Torrone doch nicht so kennt.

Und hier - in Italien - die Kinder inzwischen Vorteil haben, dass inzwischen schon "Babbo Natale" kommt UND die Befana! (Überdies gibt es nirgends in Österreich eine "Regata di Befane" ... so wie bei uns in Venedig...;-) -

http://3.bp.blogspot.com/_7zDE8d4IXaU/TSZggHOrRjI/AAAAAAAAFxQ/piBpSV69jeI/s1600/regata-befane-2011.JPG )

LG

...ein weiterer Unterschied: Hier in Italien gibt es z.B. in Neapel eine ganze Strasse der "Krippenmacher" - und da entstehen auch Figuren der Politiker und Fussballstars, die man zur Krippe stellen kann:

http://thecrispyhoney.blogspot.co.at/2012/12/presepe-napoli-via-san-gregorio-armeno.html

Man feiert mehr die Geburt eines Kindes, denn, wie in Österreich, bereits eine Vorahnung auf sein Lebensende zu sehen.

Und sogar unsere Weihnachtsbäume sehen manchmal grösser und anders aus:

fotowelt.chip.de/k/special/fotowettbewerb-weihnachten/weihnachtsbaummalanders/329537/

(Steht beim Markusdom und wurde in Murano aus Glas hergestellt)

LG

0

Der bedeutendste Unterschied ist der Heilige Abend, der in Österreich wie in Deutschland festlich mit Bescherung gefeiert wird. In Italien gibt es zwar abends ein Festessen mit der gesamten Familie, aber die Bescherung findet erst am ersten Feiertag statt. Und während Weihnachten in Österreich besinnlich und betont feierlich begangen wird, , ist Weihnachten in Italien ein heiteres, fröhliches Fest. Auch der Weihnachtsbaum spielt in italien nicht so eine grosse Rolle wie die grosse , üppig ausgestattete Weihnachtskrippe, die besonders in Süditalien und Sizilien bereits lange Zeit vor dem Fest mit Hingabe überarbeitet, ergänzt und restauriert wird. In Verona gibt es jährlich in der Arena di Verona eine internationale Krippenausstellung vieler Länder und Epochen mit Hunderten von prächtigen Krippen , z.Teil mit lebensgrossen Figuren .

Weihnachten in Italien

http://relikids.gmxhome.de/italien.htm

Was möchtest Du wissen?