unterschied von physiotherapie und ergotherapie

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Physiotherapie bezieht sich fast hauptsächlich auf die Wiederherstellung der Körperfunktionen. Ergotherapie ist in einen Zusammenhang eingebettet, es soll die Funktion des Menschen in seinem Umfeld wiederherstellen bzw verbessern. Beispiel: In der Physiotherapie sorgst du dafür das dein Finger beweglich bleibt, mit der Ergotherapie sorgst du dafür, dass du wieder und immer noch mit dem Finger schreiben kannst. Den Arm bewegen zu können reicht ja zB auch nicht aus um Volleyball zu spielen. Soweit ich weiß ist in der Ergotherapie auch die Psyche relevant, also das ein Mensch wieder schreiben will und sich selbst in der Lage dazu sieht. Hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piratas0
06.10.2011, 18:00

danke hm ich brauch das für nen vortrag.. also stimmt es wenn ich sage, dass man bei der physiotherapie eher so massiert oder so wärmebehandlungen usw macht und bei der ergotherapie macht man so übungen und spiele?

0

Physiotherapie beschäftigt sich mit der Heilung der Knochen und Muskulatur, des Körpers. Ergotherapie ist eine Förderung der motorischen, haptischen, optischen Fähigkeiten. Dabei sollen Reize besser verarbeitet werden und verlorenes wiedererlangt werden. Seit einiger Zeit findet sie auch Anwendung bei der Bahandlung alter Menschen, um deren Fähigkeiten zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich überlappen sich die beiden Therapien ein wenig, aber in der Physiotherapie geht es rein um die körperlichen Funktionen und ihre Wiederherstellung, es ist das, was man früher schlicht Krankengymnastik nannte, eben ein wenig erweitert. Die Ergotherapie ist sehr viel weiter gefasst, zwar gibt es einerseits die am Körper ausgerichtete Therapie, die durch spielerische Übungen den Bewegungsapparat stärkt, aber ganz überwiegend wird die Ergotherapie als Therapie im Rahmen psychischer Erkrankungen angeboten. Hier geht es nicht nur darum, den Körper zu aktivieren, sondern mittels Kreativtherapie die Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Die Ergotherapie deckt den Bereich von Physiotherapie bis hin zur Beschäftigungs- und Arbeitstherapie ab, ein ziemlich weites Feld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon gesagt wurde, die Physiotherapie soll zur Erhaltung und Wierderherstellung der Grobmotorik sein, die Beweglichkeit sonstiger Gelenke erhalten oder Wiedererlernen. Übungen und Spiele werden in beiden Fachrichtungen gemacht, aber in der Physiotherapie ehr Bewegungsspiele. Die Ergotherapie ist für die Feinmotorik verantwortlich. Das Essen mit Messer und Gabel wied wieder erlernt, Brettspiele werden gemacht, dabei ist das Ziel, die kleinen Setzsteine wieder greifen zu können. Die Ergotherapie sorgt für die Wiedereingliederung in den Alltag und in das Arbeitsleben. Ergotherapeuten arbeiten viel mit geistig und körperlich behinderten Menschen, die Physiotherapeuten vorwiegend mit körperlich behinderten, wie Patienten nach Schlaganfall, spastischen Menschen oder nach Unfällen, Operationen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Phyisiotherapeuten sind eher für die Grobmotorick zuständig das der Bewegungsaperat wieder hergestellt wird. z.B du hast einen Kreuzbandris und sollst wieder Laufen lernenen. Oder der Arm soll wieder beweglicher werden nach der Schulterop. So der Physiotherapeut konzentriet sich auf die Funktionswiederhestellung.Bereiche der Physiotherapie wären die Neurologie, Orthopädie, Pädiatrie und ein wenig die Handchirugie ( wobei das eher zur Ergotherapie gehört) Und der Ergotherapeut ist eher so für die Feinmotorik wie etwa der Patient soll lehren wieder zu schreiben oder eine Schleife zu binden. Der Ergotherapeut schaut eher darauf das der Patient wieder in seinem Altag zurecht kommt. z. B hat ein Patient einen Schlaganfall und kann sich darauf hin nicht mehr aleine Waschen und Anziehen weil zu einem fileicht die Funktion nicht da ist oder der Patient einfach von Kognitieven her nicht mehr weis wie man sich Wäscht und Anzieht und der Ergotherapeut sorgt dafür das er das wieder erlärnt. Die Ergotherapie ist sehr weit gefächert sie kann in den verschiedenen Bereichen wie Psychiatrie, Pädiatrie( Kinder) Geriatrie ( alte Menschen) Neurologie, Handchyrogie, Orthopädie (wobei eher wenig vertreten) und Arbietstherapie arbeiten. Sie arbeitet in Einrichtungen wie Altenheimen, Praxen, Frühförderung, Krankenhäuser etc.. Ein anderes Beispiel wäre das Kind hat ADHS und kann sich halt nicht so gut in der Schule Konzentrieren so dann sorgt die Ergotherapie dafür mit Hilfe von Konzentrationstrainingsprogrammen z.B am PC dass, das Kind sich besser in der Schule konzentrieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im praktischen beispiel trainiere ich z.b. in einer physiotherapeutischen praxis nach einer knieoperation wieder laufen zu können. In der Ergotherapie werden meist leute behandelt die psychische erkrankungen haben und die basteln da irgendwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?