Welche Unterschiede gibt es zwischen dem Judentum und anderen Religionen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Judentum ist eine monotheistische Religion, das meint den Glauben an einen Gott. Diesen Glauben hat das Judentum mit dem Christentum und dem Islam gemeinsam, nicht aber mit den  anderen (polytheistischen) Religionen.

Judentum und Christentum haben die Offenbarung des einen Gottes  gemeinsam und sind daher durch das Alte Testament miteinander verbunden. Auch der Islam beruft sich auf das Alte Testament.

Das Christentum beruht auf der Erfüllung der Offenbarung Gottes in Jesus Christus. Er ist der Sohn Gottes und der  verheißene Messias. Christen glauben an den durch Christus verkündeten dreifaltigen Gott, Christus ist somit die zweite Person der Dreifaltigkeit: Der wesensgleiche Sohn des ewigen Vaters.

Im Judentum wird Jesus Christus nicht als Gott und Messias anerkannt. Die Juden erwarten den Messias immer noch. Sie glauben deshalb auch nicht an die Dreifaltigkeit.

Im Islam wird sowohl die Dreifaltigkeit als auch die Gottheit Jesus Christi geleugnet. Jesus Christus ist hier nur einer von vielen Propheten.

Die anderen Religionen unterscheiden sich dadurch, dass sie nicht an den Gott der Offenbarung glauben, sondern sich selbst - je nach Religion  eigene  Götter erwählt haben, die für die verschiedensten Bereiche zuständig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo BastiKeksD21

Ja es gibt Unterschiede von Religionen.Ausgangspunkt sind die friedlichen Religionen.Jede friedliche Religion erklärt verständlich.Juden verstehen Ihre friedliche Religion auf Ihre Art und Weise.Das ist bei weiteren friedlichen Religionen genauso.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Judentum, Christentum, Islam sind alle drei Montheistische Religionen, alle drei glauben an einen Gott und Stammen vom Stammvater Abraham ab.
Das Judentum ist die älteste Religion der Welt und hat viel mit dem Islam und Christentum gemeinsam.
Jesus, Moses, Abraham, Isaak, Ismael waren alle Juden.
Das Christentum hat von der Jüdischen bibel (Tanach) alle Mose Bücher übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Sie haben einen anderen Gott uns auch andere Glaubensregel und Normen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragendeWien
03.12.2015, 11:11

Also der Gott ist natürlich derselbe wie im Christentum! Es wird ja von "dem EINEN ewigen Gott" geschrieben. Die Thora ist das alte Testament.

1

Wenn alle Religionen gleich wären, würde es auch nur eine geben. Am ähnlichsten ist das Judentum dem Christentum, denn das Christentum stammt aus dem Judentum. Der wichtigste unterschied zwischen den beiden ist, dass die Christen den Messias schon haben, während die Juden noch warten.

 Der Islam hat meines Wissens seinen Ursprung ebenfalls im Judentum. Aber ansonsten haben sie nicht viel gemeinsam.

 Buddhismus, Hinduismus und die Naturreligionen sind alle Polytheistisch, das Judentum Monotheistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Unterschiede zwischen sämtlichen Religionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?