Was ist der Unterschied zwischen Mietvertrag und Untermietvertrag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Mietvertrag und Untermietvertrag?

Ein Untermietvertrag ist ein ganz normaler Mietvertrag.

Der Unterschied zu einem "normalem) Mietvertrag besteht darin, dass der Vermieter nicht der Eigentümer das Mietobjektes ist sondern selber Mieter ist.

Wie sich beim Ummelden beim Amt herausgestellt hat ist der Vermieter gleichzeitig Hausbesitzer. Also hätte ich einen Mietvertrag schließen müssen und keinen Untermietvertrag. Gibt es da irgendwelche Unterschiede?

Spielt rechtlich keine Rolle.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mietvertrag ist Mietvertrag. Da macht das deutsche Mietrecht keinen Unterschied.

Wie sich beim Ummelden beim Amt herausgestellt

Welches Amt?

Kann ich das einfach so stehen lassen oder entstehen mir jetzt durch einen Untermietvertrag Nachteile,

Kannst Du so stehen lassen, es entstehen Dir mietrechtlich keine Nachteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Mietrecht unterscheidet nicht zwischen Mietvertrag und Untermietvertrag. So gesehen gibt es keinen Untermietvertrag, nur einen Mietvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kritiker2
03.01.2016, 17:50

Und warum steht auf meinem rechtlich normgerechten Mietvertrags-Vordruck dann explizit "Untermietvertrag", wenn es egal ist?

0

Ein Untermietvertrag ist ein "normaler" Mietvertrag auf unbestimmte Zeit. Allenfalls bei den Kündigungsfristen könnten sich Unterschiede ergeben, wenn der Vermieter/Eigentümer mit in dem Zweifamilienhaus lebt oder er die die Wohnung ausdrücklich "überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat".

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
03.01.2016, 18:01

Aber die Kündigungsfristen richten sich nach den genannten Kriterien und nicht danach ob Mietvertrag oder Untermietvertrag auf dem Papier steht. :-)

0
Kommentar von anitari
03.01.2016, 18:17

oder er die die Wohnung ausdrücklich "überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat".

Tut nichts zur Sache wenn der Vermieter nicht selbst mit in der Wohnung wohnt.

0

Was möchtest Du wissen?