Unterschied Theologie/Philosophie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine super-simple Frage. Man schaut sich einfach die ganze Theologiegeschichte (des Christentums - der Einfachheit halber) und dann die gesamte Philosophiegeschichte (Europas) an und gibt dann eine Antwort in 3 Worten. Das würde im Fernsehen gut ankommen.

Ernsthafter könnte man an die Sache herangehen, wenn man einmal nach der Geschichte der sogenannten "natürlichen Theologie" fragte. Dazu sollte man z.B. mal bei "Gifford Lectures" googeln.

Theologie = "Lehre über Gott"

Philosophie = "Liebe zur Weisheit"

Die beiden überschneiden sich natürlich in gewissen Vereichen, weil die Bibel ja großteils philosophisch verstanden werden will, aber an sich sind das zwei voneinaner unabhängige Dinge.

in der Philosophie machen sich Menschen Gedanken über Gott. In der Theologie denken sie über Gottes Gedanken über die Menschen nach ...

P.S.: Mein Mann nannte sich Dr. phil. Er hatte ein kleines Büchlein, wo die Philosophen kurz beschrieben wurden, und ihre Stellung zu Gott. Ich strich die ganzen Sätze an, die zeigten, dass alle Philosophen irgendwie an Gott glaubten! Da wurde er überaus wütend, denn er nannte sich Atheist. Nachdem er die Zeilen gelesen hatte, nannte er sich Agnostiker, einer, der Gott nicht kennt ...

Philosophie fragt nach dem Ganzen der Wirklichkeit. Theologie beantwortet das Ganze der Wirklichkeit mit Gott.

Philosophie kann Theologie nicht ausschließen, denn es geht um das Ganze der Wirklichkeit, darin ist auch der Gottesgedanke enthalten.

Philosophie liefert der Theologie vernunftförmige Kriterien der Rede von Gott.

Was möchtest Du wissen?