Was ist der Unterschied zwischen einem Tenorhorn und einem Bariton?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Bariton hat 4 Ventile, (ein Tenorhorn normalerweise nur 3). Dadurch kommt es tiefer runter und wird eher für den Baß gebraucht.

Ein Bariton ist auch etwas weiter mensuriert, d.h. der Ton klingt satter und runder als beim Tenorhorn, das eher im Tenor eingesetzt wird.

Notenschlüssel müßte bei beiden derselbe sein.

Das Bariton ist im Vergleich zum Tenor weiter in der Mensur, stärker konisch gebaut.

Aber was bedeutet das?

Die Bohrung, auch Mensur genannt, wird durch das Resonanzrohr definiert. Das Tenorhorn hat eine Bohrung der Maschine von etwa 13,0 bis 13,9 mm, wobei die 13 mm als enge und die 13,9 mm schon als weite Bohrung bezeichnet werden. Im Vergleich dazu beginnt die Bohrungsweite beim Bariton erst bei etwa 14,7 bis 16 mm. Dieser Unterschied bewirkt auch eine andere Klangfarbe. Das Bariton klingt weicher und in den tiefen Lagen voller als das Tenorhorn. Hinzu kommt eine bessere Intonationsvielfalt, auch unterstützt durch das vierte Ventil des Baritons, wodurch eine größere Tonskala in der Tiefe erzeugt wird.

Weitere Informationen: https://www.thomann.de/de/onlineexpert_page_tenor_und_baritonhoerner_tenorhorn_oder_bariton_was_macht_das_schon.html

Woher ich das weiß:
Recherche

Euphonium,Bariton(Horn) und Tenorhorn. Unterschied: Tenorhorn und Bariton sieht anders aus als das Euphonium. Es sieht mehr aus wie eine Tuba. Das Euphonium sieht eher aus wie ein Alt Horn und gehört zu der Familie der Saxhörner. Das Bariton Horn und das Tenorhorn bilden eine eigene Familie.

Woher ich das weiß:
Hobby

Was möchtest Du wissen?