Unterschied Technik-Gymnasium und normalem Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Soweit ich weiß, kann man erst in der Sekundarstufe II ein technisches Gymnasium besuchen, es sei denn in deiner Stadt gibt es ein Gymnasium mit dem Schwerpunkt Technik, auf das du jetzt schon wechseln könntest.

Wenn das so ist, kannst du den Fächerkanon dieses Gymnasiums sicherlich auf dessen Homepage anschauen oder dort einfach mal anrufen.

Ansonsten kommt es wohl mal wieder auf das Bundesland an, ich weiß nicht, ob das mit den technischen Gymnasien überall gleich geregelt ist.

Googele also entweder "Fächerkanon technisches Gymnasium + dein Bundesland" oder "Unterrichtsinhalte technisches Gymnasium + den Bundesland".

Vielleicht wohnst du ja zufällig in HH:

http://www.g17-hamburg.de/tg/inhalte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du G8 machst kannst du nach der neunten Klasse auf das Technische Gymnasium wechseln. Dort hast du dann 6 Wochenstunden im gewählten Profilfach. Dein Profilfach ist also ein Hauptfach und du musst am Ende eine Prüfung in diesem Fach schreiben. Es gibt zB. das Profil "Mechatronik", "Umwelttechnik", "Informationstechnik" und noch viele andere. Allerdings werden nicht alle auf jedem TG angeboten. Fächer wie Physik, Chemie, Biologie;
Mathematik Deutsch Englisch +weitere Fremdsprache
Religion oder Ethik, Geschichte, Gemeinschaftskunde Wirtschaftskunde und Sport
hast du weiterhin. Beschränkt gibt es Wahlmöglichkeiten. Auf manchen Gymnasien kannst du zB. Physik abwählen und dafür Chemie vierstündig (Hauptfach) wählen ... was da angeboten wird variiert aber von Schule zu Schule. Kurz vor Anmeldeschluss gibt es aber einen Infoabend an den Gymnasien. Dort wird man dir alles erklären und deine Fragen beantworten. Wechseln kannst du trotzdem frühestens nach der 9. Klasse wenn du G8 machst oder eben bei G9 nach der 10.
Gruß Katsa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt naturwissenschaftlich ausgerichtete Gymnasien, die aber meist nur alte Sprachen wie Latein und Altgriechisch völlig ausblenden und dafür even Mathematik, Physik, Chemie stärken betonen. Da ist aber kein grosser Unterschied zu den normalen Gymnasien, viele bieten auch alles.

Daneben gibt es (ausser in Bayern !) Berufsgymnasien im Bereich Technik. Das sind aber im Prinzip ausgebaute Fachoberschulen. Dort gibt es nur Berufsschullehrer, die sonst alles vom Berufsgrundbildungsjahr über duale Berufsausbildung, Berufsfachschulen, Höhere Berufsfachschulen und Fachoberschulen unterrichten. Alles Bildungsgänge deutlich unter gymnasialem Niveau.

Das Berufsgymnasium ist an diesen Schulen nicht der Normalfall, sondern die Königsdisziplin. Die Erwartungen sind von daher wohl besonders streng. Viele ältere Lehrkräfte dort sind auch gar nicht für gymnasiales Niveau ausgebildet. Die werden eher Ihre eigenen Musterschüler von den Berufsfachschulen aufbauen wollen und es gibt dort natürlich auch viele Realschüler. Aufgrund dieser ganzen Umstände würde ich Dir eher von einem Wechsel zu einer solchen Schule abraten, wenn Du auf die speziellen Leistungskurse aus dem Bereich Technik (E-Technik etc.) verzichten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 10 Klasse musst du noch auf deinem aktuellen Gymnasium beenden, oder auf der Realschule. Auf nem TG hast du dann 3 Jahre Schule und am Ende dieser 3 Jahre dein Abi. Schule ist wie der Name schon sagt spezialisiert auf Technik. Auch dort wird es Fächer geben die du vielleicht nicht magst, das wird sich nicht ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yufkabrot
01.04.2016, 15:14

Also gibt es kein möglichkeit jetzt schon auf ein tg zu wechseln?

0

Auf einem TG sind aber die Prüfungsfächer streng(er) vorgegeben. P1 wäre demnach Elektrotechnik, Informatik o.ä., P2 eine Naturwissenschaft (Mathe, Chemie, Physik o.ä.). Glaube die Folgenden können dann wieder freier gewählt werden.

Die o.g. Prüfungsfächer schlagen dann auch mit mehr Wochenstunden zubuche. Deine Hass-Fächer gibt es dort auch. Nach der 11. kannst Du dann, glaube ich, aber abwählen oder geschickt tauschen.

Das Abitur, dass Du am Schluss erhälst, ist dennoch ein normales, allgemeines Abitur. Du kannst damit auch Chinesisch studieren, wenn Du möchtest :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yufkabrot
01.04.2016, 15:16

Gibt es vorteile oder nachteile beim TG?

0

Was möchtest Du wissen?