Unterschied Steuernummer / Identifikationsnummer?

8 Antworten

Hallo denniskobi,

Die ID-Nr. behältst du ein Leben lang. Die Steuer-Nr. richtet sich danach wo du wohnst oder deine Firma sitzt. Jedes Bundesland hat ein eigenes System, wie die Steuer-Nr. aufgebaut ist. Aus den ersten Zahlen kann man erkennen, welches Finanzamt die Steuer-Nr. vergeben hat. Beim Umzug kann sich das Finanzamt und die Steuer-Nr. ändern.

 

Rechnungen kannst du bereits erstellen. Vorsicht mit der Umsatzsteuer. Je nach dem geplanten Umsatz musst du Umsatzsteuer an das Finanzamt zahlen. Als Kleinunternehmer z.B. nicht. Aber du darfst dann keine Umsatzsteuer auf die Rechnung schreiben und musst dann auch nicht die Steuer-Nr. angeben.

Wenn du jedoch Umsatzsteuer zahlen müsstest, dann besorge Dir eine Umsatzsteuer-ID-Nr. Die kannst du dann auf den Rechnungen angeben. Die Steuer-Nr. würde ich dann nicht angeben.

Bei den Steuer-Nr. ist es zu einfach für Fremde beim Finanzamt Auskunft zu deinen finanziellen Angelegenheiten zu bekommen (auch wenn man nicht berechtigt ist).

 

Viel Spass und Erfolg bei deinen Unternehmungen.

Ana H.

Hallo denniskobi,

auch wenn es schon einige Antworten gibt, habe ich noch ein paarzusätzliche Informationen über die Steuernummer unddie Steueridentifikationsnummer für dich:

Die Steuernummer wird von deinem Finanzamt vergeben. Unter dieserNummer wirst du bei deinem Finanzamt geführt. Diese ist bei deinemEinkommensteuerbescheid aufgeführt. Durch den Wechsel des Finanzamtes z.B.wegen einem Umzug kann sich die Steuernummer ändern.

Die Steueridentifikationsnummer (IDNR) findest du ebenfalls aufdeinem Einkommensteuerbescheid, aber auch auf dem Mitteilungsschreiben desBundeszentralamt für Steuern oder der Lohnsteuerbescheinigung deines Arbeitgebers.

Wenn dir deine Steueridentifikationsnummer (IDNR) nicht mehrvorliegt, kannst du diese beim Bundeszentralsamt für Steuern neu beantragen.Das Finanzamt kann dir deine Steuernummer nennen. Aus Datenschutzgründen kanndir IDNR beim Finanzamt aber nicht erfragt werden.

Die Steueridentifikationsnummer (IDNR) ist eine elfstelligeNummer, die ein Leben lang gültig bleibt und sich auch bei Umzug oder Heiratnicht ändert. Sie wird von den Finanzbehörden bis zu 20 Jahren über den Todhinaus gespeichert. Die IDNR wurde vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) imLaufe des Jahres 2008 versendet und soll zu einer Vereinfachung desBesteuerungsverfahrens führen. Die Steueridentifikationsnummer wird dieSteuernummer bei der Einkommensteuer ersetzen.

Ich hoffe diese Info hilft Dir weiter

Viele Grüße,
Christina vom Allianz Hilft Team.

Hallo Christina,

danke für die Antwort, dazu habe ich noch kurz eine Frage.
Ich habe bereits eine freiberufliche Tätigkeit ausgeübt (Erstellung eines Imagefilms) und muss dafür nun eine Rechnung stellen.

Kann ich die Rechnung also bereits ausstellen, obwohl ich dem Finanzamt die freiberufliche Tätigkeit noch nicht gemeldet habe, wenn ich meine Steuernummer finde und diese in der Rechnung angebe?

Zum Finanzamt gehe ich natürlich trotzdem baldmöglichst.

Danke im Voraus und viele Grüße,

Dennis

0
@denniskobi

Hallo Dennis,

ich bin leider nur Spezialist für private Renten- und Lebensversicherungen, da wir hier auch ab und an mit beiden Nummern zu tun haben, kann ich Dir hierzu Informationen geben. Mit der Rechnungserstellung bei Freiberuflern kann ich dir leider nicht weiterhelfen, dazu kenne ich mich zu wenig damit aus.

 Ich kann Dir hierzu einen Rat geben:  

Gedenkst du für deine Steuererklärung als Freiberufler einen Steuerfachmann einzubeziehen? Dann würde ich Dir hier raten auf diesen zuzugehen, der müsste sich mit dieser Thematik auskennen.

Ansonsten kann Dir bei dieser Frage vielleicht jemand anderes im Forum weiterhelfen.

Viele Grüße,
Christina vom Allianz Hilft Team.

1

Die ID ist 11-stellig und unveränderlich. Seit 2008 ist jedem Bürger eine zugeteilt worden.

Die Steuernummer erhälst du nur auf Antrag, z.B. durch Abgabe der Einkommensteuererklärung. Wenn du noch nie eine gemacht hast und nun den Fragebogen ausfüllst wird dir vom Finanzamt erstmalig eine zugeteilt.

Du weißt, dass es einen Unterschied gibt zwischen Freiberuflern und Gewerbetreibend und wie inflationär der Begriff Freiberufler gerne in den Raum geschmissen wird, meist falsch.

Was möchtest Du wissen?